• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

MITTELSTAND: Stinkende Fracht rollt sicher ans Ziel

22.10.2005

KIRCHHATTEN Die Agretec Grashorn GmbH befördert Klärschlamm und Abfallstoffe. Sechs Lastwagen sind ständig auf Achse.

Von Andreas naaf KIRCHHATTEN - Ein allzu empfindlicher Geruchssinn kann schon mal hinderlich sein. Zum Beispiel beim Besuch der Firma Agretec Grashorn GmbH. Denn das kleine Unternehmen, das etwas versteckt am Rande von Kirchhatten liegt, beschäftigt sich in erster Linie mit dem Transport von Klärschlamm und Abfallstoffen. Schmutz und Gestank gehören da zum Geschäft. „Im weißen Hemd arbeiten wir hier jedenfalls nicht“, sagt Geschäftsführerin Monika Grashorn, die den Betrieb im elften Jahr leitet.

Herzstück der Firma ist ein kleines Büro. Von hier aus koordinieren Grashorn und ihre Angestellte Petra Meyer die Fahrer der sechs Vierzigtonner, die für die Agretec GmbH über die Straßen rollen. „Wir machen den Männern Dampf“, scherzt Monika Grashorn. Doch damit allein ist es nicht getan. Jede einzelne Ladung, jeder Kunde und jeder Abnehmer muss sorgfältig dokumentiert werden. In den Aktenschränken ist daher kaum noch Platz für die Kladden voller Transportdokumente. Demnächst sind wohl neue Regale fällig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei hat vor 26 Jahren alles ganz klein angefangen. Monika Grashorns Schwiegervater Gerd – seines Zeichens Landwirt – hatte einer Bremer Kläranlage Schlamm abgenommen, um damit seine Felder zu düngen. Er erkannte das unternehmerische Potenzial, schaffte den ersten Laster an und belieferte bald die Bauern der Umgebung.

Heute fahren Agretec-Lastwagen Bauernhöfe, Deponien und Kläranlagen zwischen Carolinensiel und Peine an. An die 600 000 Kilometer legen sie dabei jährlich zurück und befördern rund 50 000 Tonnen Ladung – vom Klärschlamm, über Gülle bis hin zu Deponiesickerwasser. „Bisher ohne Unfall“, sagt Monika Grashorn und klopft auf Holz. Nur einmal sei bei einer Vollbremsung Klärschlamm über das Führerhaus geschleudert worden – etwas unappetitlich zwar, aber ungefährlich.

Gefährlicher sind da schon die Abfallstoffe, auf deren Transport sich die Firma zunehmend spezialisiert, seitdem sie vor fünf Jahren ein entsprechendes Zertifikat erhalten hat. Klärschlamm sei ein reines Saisongeschäft, sagt Grashorn. „Die Abfallentsorgung ist unsere Zukunft.“

www.agretec-grashorn.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.