• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Sträflinge sind im rollenden Knast unterwegs

04.02.2012

OBERHAUSEN Die Landjugend Oberhausen baut derzeit ihr eigenes Gefängnis. Doch kein Grund zur Sorge: Die Mitglieder haben nichts verbrochen, sondern bereiten sich auf den Ganderkeseer Faschingsumzug vor. Mit einem „rollenden Knast“ gehen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Sonnabend, 18. Februar, beim „Fasching am Ring“ an den Start. „Knastis“ lautet das Motto der Faschingfans, die sich als Sträflinge verkleiden werden.

Und die Vorarbeiten sind bereits recht weit vorangeschritten, wie ein Blick auf den Hof der Familie Maas an der Hauptstraße in Wüsting zeigt: Das Knast-Gemäuer wurde bereits mit grauen Spanplatten nachempfunden. Rankpflanzen und „Tagesstrichlisten“ sind bereits aufgebracht, aufgemalte Steine sollen das ganze noch realistischer aussehen lassen.

So gut wie fertig ist auch schon die „Zelle“. Die Gitterstäbe sind aus Holz und wurden silbernfarben angesprüht. „Als nächstes machen wir uns an den Innenhof“, berichtet Lisa Ebeling, Vorsitzende der Landjugend. Am Ende des rund sieben Meter langen Wagens sollen deswegen noch Stacheldraht und Überwachungskamera-Attrappen angebracht werden. Eine Musikanlage wird dafür sorgen, dass die Sträflinge nicht ohne akustische Beschallung auskommen müssen.

Seit Beginn des Jahres treffen sich die Landjugend-Mitglieder zweimal in der Woche auf dem Hof der Familie Maas, um ihr Gemeinschaftsprojekt voranzutreiben. „Alle sind mit sehr viel Freude bei der Sache. Motivieren braucht man da keinen“, berichtet Lisa Ebeling. Kein Wunder, schließlich hat der Ganderkeseer Faschingsumzug seit vielen Jahren seinen Platz im Terminkalender der Landjugend Oberhausen. Vor allem die Atmosphäre sei es, die den Umzug zu etwas besonderem mache, findet Lisa Ebeling. „Alle sind fröhlich und gut drauf.“

Der Dank der Landjugend geht an die Landjugend Benthullen-Harbern, die den Wagen leihweise zur Verfügung gestellt hat. Den Trecker, der das Gefährt beim Umzug ziehen wird, bekommt die Landjugend von Frank Asche aus Grummersort.

Zwei Wochen sind es noch bis zum Umzug. Bis dahin sollen unter anderem Geldsäcke und Ketten an den Party-Knast angebracht werden. „Die besten Ideen kommen sowieso immer am Schluss“, weiß Lisa Ebeling. Deswegen würde es in der letzten Woche vor dem Umzug erfahrungsgemäß auch am hektischsten. Dass sie rechtzeitig fertig werden, steht für die Vorsitzende aber außer Frage: „Das haben wir bisher noch immer geschafft.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.