• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Rückblick: Straftaten und Unfälle unterm Durchschnitt

27.01.2012

GANDERKESEE Mit 70 Ja-Stimmen bei nur zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen haben die Mitglieder des des Orts- und Heimatvereins Ganderkesee auf der Jahreshauptversammlung am Mittwoch im Oldenburger Hof eine Anhebung der Beitragssätze beschlossen. Mitglieder über 16 Jahre müssen danach fortan einen Jahresbeitrag von zehn Euro entrichten. Jugendliche sind mit fünf Euro dabei.

Zuvor hatte Kassenführer Gerhard Einhaus dargelegt, dass der Verein das Jahr 2011 mit einem Minus von 230 Euro abgeschlossen habe, das aus den Rücklagen ausgeglichen worden sei. In Absprache mit Vereinschef Gerold Ahlers beantragte er eine Beitragserhöhung von sechs auf acht Euro, was die meisten Versammlungsteilnehmer allerdings für zu gering hielten.

Hinsichtlich der Mitgliederzahl übersprang der Verein im vergangenen Sommer die Schallmauer von 500. Nach Auskunft von Einhaus zählt der Verein aktuell 513 Mitglieder.

Neben einer Rückschau auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr richtete der Vorstand den Blick nach vorne und stellte die im laufenden Jahr vorgesehenen Unternehmungen vor. So steht am 24. März die Aktion „Sauberes Ganderkesee“ an. Treffpunkt für die Müllsammelaktion ist um 9 Uhr beim alten Rathaus. Wie gewohnt gibt es für alle Helfer zum Abschluss eine Erbsensuppe. Eine Tagesfahrt nach Lohne und umzu soll am 16. Juni unternommen werden. Nähere Informationen erteilen Fritz und Ingrid Witte (Telefon  04222/1695). Die vom Verein unterhaltene Heimatstube in Bürstel lädt am 25. August zu einem Tag der offenen Tür ein. Ziel der Mehrtagesfahrt vom 31. August bis 6. September ist diesmal der nördliche Schwarzwald. Einzelheiten zu dieser Reise können bei Eckhard und Erika Eifler (Telefon  04222/5909) erfragt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den 22. September ist ein Arbeitseinsatz zur Pflege des Hügelgrabes auf dem Hexenberg beim Ganderkeseer Flugplatz angesetzt, und am Volkstrauertag wirkt der Verein bei der Gedenkfeier im Lichthof des Rathauses mit.

Zum Ausklang der Versammlung informierte Kriminalhauptkommissarin Helga Stilke über die Arbeit der Polizeistation Ganderkesee. Sie leitet seit gut einem Jahr die größte von insgesamt acht Polizeistationen im Landkreis. Nach ihren Angaben werden in der Gemeinde Ganderkesee mit ihren rund 32 000 Einwohnern im Jahresschnitt 1500 Straftaten und 550 Unfälle registriert. „Damit liegen wir im unteren Bereich“, sagte sie. Etwa 50 Prozent der Straftaten würden aufgeklärt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.