• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Suche nach ganz besonderen Hölzern

16.06.2007

WILDESHAUSEN /GROßENKNETEN Auf eine ungewöhnliche Besichtigungstour begaben sich am Freitag Hans-Günter Voß und Gerd Hespe-Meyer vom Heimatverein Düngstrup sowie Günther Reineberg und Hergen Stolle von der Dorfgemeinschaft Holzhausen. Sie prüften jahrzehntealte Hölzer und Gebäude, um diese möglicherweise für den Wiederaufbau des Holzhauser Schafkobens zu verwenden. „Insgesamt sieben Privatleute haben sich nach unserem Aufruf in der Zeitung gemeldet“, sagte Hergen Stolle, „fünf davon in der näheren Umgebung“. Nun musste das „Gutachterteam“ Maß nehmen.

Der Schafkoben in der Holzhauser Heide, der als Kleinod in der Region galt, ging in der Nacht vom 27. auf den 28. März in Flammen auf. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Heimatverein und Dorfgemeinschaft suchen für den Wiederaufbau des Gebäudes einen alten, baufälligen Koben oder entsprechende Hölzer (die NWZ berichtete). Als einer der ersten griff Karsten Oltmann, Landwirt aus Großenkneten zum Telefon. Seine mehr als 150 Jahre alte Scheune war im Winter zusammengefallen. Da sich der Aufbau nicht lohnte, hat Oltmann die Eichenbalken in einer Garage gestapelt. „Die längsten Hölzer sind nur 2,40 Meter“, zeigte sich Stolle enttäuscht. Der Holzhauser Schafkoben hatte dagegen eine Grundfläche von sechs mal acht Metern. Auch an den anderen vier Stationen wurden die Wildeshauser am Freitag nicht fündig. „Einige boten uns Fachwerkhäuser an. Damit können wir den Koben nicht aufbauen“, sagte Stolle. Zwei Besuche sind noch geplant. Landwirt Oltmann wollten die Heimatfreunde aber

keinesfalls verärgern: „Die Qualität der Hölzer ist in Ordnung. Sie sind zum Restaurieren bestens geeignet“, meinte Stolle.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.