• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Verdachtsfall im Kreis Wolfenbüttel
Omikron-Variante wohl auch in Niedersachsen angekommen

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Tote Eichen müssen weichen

04.10.2014

Hundsmühlen In einem zwei Hektar großen Waldstück nahe des Dorfgemeinschaftshauses in Hundsmühlen rücken Waldarbeiter zur Durchforstung an, um tote bzw. stark geschädigte Eichen zu fällen. Das kündigte Bezirksförster Michael Feiner gemeinsam mit Waldbesitzer Hartwig Dannemann an. Wie viele der 80 bis 100 Jahre alten Bäume fallen müssen, soll eine Begutachtung durch den Förster ergeben. Die Eichen hätten hier massive Probleme, da sie mit dem Wurzelsystem nicht mehr ans Grundwasser kämen, erläuterte Feiner. Zudem setzten Raupen ihnen zu.

Astrid Kretzer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.