• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Soziales: Trotz niedriger Zinsen Hilfe für viele Projekte

08.12.2014

Wildeshausen Ein Spielplatz, eine Musikklasse oder ein Sprachkursus: die LzO-Stiftung Wildeshauser Geest konnte dieses Jahr wieder zahlreiche Aktionen und Vereine finanziell unterstützen. Insgesamt wurden 10 000 Euro an Institutionen und Programme im Landkreis verteilt.

„Wir sind stolz auf das Geld, das wir für gute Dinge zur Verfügung stellen können“, freute sich Stiftungsratsvorsitzender Jörg Niemann. Das Geld komme aus den Zinserträgen des Stammkapitals der Stiftung. „Wir hätten auch nichts gegen höhere Zinsen, aber leider trifft der niedrige Satz auch uns“, sagte Detlef Sonnenberg, der mit Niemann und Robert Wittkowski den Stiftungsrat vertrat.

In diesem Jahr wurden der Ortsverein Südmoslesfehn (Spielplatz), der Förderverein der Holbeinschule (Musikklasse) und der Förderverein Schulen Flecken Harpstedt (Bänke) finanziell unterstützt. Am Freitag erhielten die Institution „Familie im Mittelpunkt“ sowie die Kinderrechteaktion „Recht hast du!“ ihre Schecks.

„Wir haben einen Sprachkurs für bulgarische Migranten eingerichtet“, berichtete Integrationsbeauftragte Thekla Wübbeler. Lernmaterial sowie die Lehrkraft werden von den 1500 Euro der Stiftung bezahlt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisjugendpfleger Dirk Emmerich und Beate Pollak vom Jugendamt finanzieren mit den 1600 Euro einen Kinderrechteparcours. An sechs Stationen werden Kinderrechte spielerisch erfahren und diskutiert. Bälle, Hula-Hoop-Reifen, Broschüren und andere Utensilien sind dafür nötig. Der Parcours ist mobil und kann auf Anfrage genutzt werden.

„Wir freuen uns, wenn man sieht, was für tolle Sachen mit dem Geld möglich sind“, ist sich der Stiftungsrat einig.

Ann-Christin Scharf Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.