• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

HAUPTVERSAMMLUNG: Turnverein schafft Posten für Erwachsenenarbeit

17.03.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]WARDENBURG WARDENBURG/LEHM - Ganz im Zeichen einer zu beschließenden Satzungsänderung stand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Wardenburger TV (WTV). Bereits im vergangenen Jahr wurde eine neue Satzung auf Basis eines Mustervorschlags des Landessportbundes von der Mitgliederversammlung beschlossen, nach Vorlage bei einem Rechtsanwalt empfahl dieser allerdings einige redaktionelle Veränderungen. Aufgrund dieser Änderungen erforderten nun die Regeln des Vereinsrechts eine neuerliche Abstimmung über die zukünftigen Statuten des WTV.

Nach angeregten Diskussionen über einige Definitionen ermächtigte die Versammlung den Vorstand, den Wortlaut der betreffenden Passagen noch einmal zu überarbeiten, ohne dass diese Veränderungen im nächsten Jahr noch einmal der Jahreshauptversammlung vorgelegt werden müssen.

Nachdem die Mitglieder das Inkrafttreten der neuen Satzung beschlossen hatten, konnten die anschließenden Wahlen schon nach den neuen Regeln erfolgen.

Dabei wurde der stellvertretende Vorsitzende Joachim Damm in seinem Amt bestätigt. Mario Franke übernimmt die Öffentlichkeits- und Pressearbeit. Er hatte das Amt bereits seit dem vorigen Jahr kommissarisch ausgefüllt. Das neu geschaffene Amt Vorstand Erwachsenenarbeit bekleidet in Zukunft Dieter Kapust, und der Posten des Vorstandes Jugendarbeit wurde mit Nicole Pfaff besetzt.

WTV-Vorsitzender Waldemar Grundmann sprach in seinem Bericht die begrenzten Hallenzeiten in Wardenburg an und gab zu bedenken, dass man als langfristige Vision irgendwann den Bau oder Erwerb einer eigenen Sportstätte ins Auge fassen sollte. Danach wurde den rund 40 anwesenden Mitgliedern ein Überblick über die Aktivitäten der einzelnen Abteilungen ermöglicht.

Auch einige Ehrungen standen in diesem Jahr an: Manfred Leiding wurde für 40-jährige, Matthias Kühn für 35-jährige sowie Erna Döpken und Arno Clark für jeweils 30-jährige Mitgliedschaft im Turnverein ausgezeichnet. Außerdem erhielt Erna Kelbassa-Fischbeck eine Einladung nach Wildeshausen, wo sie im Kreishaus eine Auszeichnung für ihre Verdienste im Sport erhalten wird.

Abschließend appellierte Grundmann an die Vereinsmitglieder, sich zahlreich am Sockenball im nächsten Jahr zu beteiligen. Die Resonanz auf die Premiere dieser Veranstaltung im Januar habe am Sonnabendabend enttäuscht, während die Veranstaltung für Kinder am Sonntagnachmittag ein großer Erfolg gewesen sei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.