NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wirtschaft: Know-how aus Hatten für den Tresfjord

05.05.2021

Tweelbäke Mit Wehren, Staumauern und -dämmen kennen sich die Experten der Firma Hecker Bau mit Sitz in Tweelbäke an der Hatter Landstraße schon lange aus. Das Know-how kommt beispielsweise aktuell im Tresfjord (Norwegen) bei Gründungsarbeiten für eine fast 1300 Meter lange Spannbetonbrücke zum Zuge. Jetzt allerdings unter dem Namen Depenbrock Ingenieurwasserbau.

Das Unternehmen hat dafür eine neue Niederlassung im dänischen Aarhus, die Depenbrock Scandinavia, gegründet. „Um Skandinavien in Zukunft besser erschließen zu können, haben wir im Sinne der besseren Kundenorientierung den Schritt nach Dänemark vollzogen“, erläutert Erik Depenbrock, der zusammen mit Christoph Wellendorf und Kim Bringsjord die Geschäfte in Dänemark führen wird.

Bereits vorher hatte Depenbrock Ingenieurwasserbau (entstanden aus den Bereichen Hecker Bau Hatten und deren Zweigniederlassung F + Z Baugesellschaft) häufig in Polen, Skandinavien und Litauen Projekte im Ingenieur- und Wasserbau abgewickelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Breites Spektrum

Zusammen mit einem erfahrenen Team um Kim Bringsjord sei die neue Firma in der Lage, kundenspezifische technische Lösungen zu entwickeln, die durch individuelle statisch und konstruktive Lösungen sowie moderne Arbeitsmethoden für Hafenbetreiber, Kommunen und staatliche Einrichtungen interessant sind. Zum Leistungsspektrum gehören die Planung, Projektierung und Realisierung für Projekte im Hafenbau, darunter Kaianlagen, Trockendocks, hydraulische Hafenbauwerke wie Rampen bis hin zu Schleusen und Stahlbrücken.

„Wir sind in der glücklichen Lage, dass Depenbrock Scandinavia auf den vielseitigen und umfangreichen Maschinenpark unseres Ingenieurwasserbaus zugreifen kann“, so Erik Depenbrock.

Über 1300 Mitarbeiter

Das gesamte Leistungsspektrum der Depenbrock Gruppe umfasst alle Bereiche des Bauens mit Hoch-, Tief- und Straßenbau, Ingenieur-, Hafen- und Wasserbau, Schlüsselfertigbau, Bauen im Bestand, Öffentlich-Private-Partnerschaft und technischer Gebäudeausstattung sowie dem Gebäudemanagement. Das Unternehmen beschäftigt an seinem Stammsitz in Stemwede und an seinen fünfzehn weiteren deutschen Standorten sowie in Poznań/Polen und Dänemark nach eigenen Angaben mehr als 1300 Mitarbeiter.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.