• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Überflieger & Gewinner

06.07.2013

Ihren erfolgreichen Abschluss haben jetzt 55 Auszubildende der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) in der Zentrale in Oldenburg gefeiert. Erfolgreich waren auch die folgenden sieben jungen Bankkaufleute aus dem Landkreis Oldenburg: Alanah Behrens, Ole Einemann, Lisa Hadeler, Julian Harings, Bianca Kötter, Patricia Wiedemeyer und Angelika Zyla. Martin Grapentin, Vorsitzender des LzO-Vorstandes, begrüßte im Beisein von Personaldirektor Roland Otten rund 200 Gäste, unter ihnen Christa Niemczok, stellvertretende Direktorin der Sparkassenakademie Niedersachsen, Dr. Thomas Hildebrandt, Geschäftsführer der IHK Oldenburg, Professor Dr. Gerd Hilligweg, Jade Hochschule, sowie Vertreter der berufsbildenden Schulen und die Ausbilder der erfolgreichen Absolventen.

„Überflieger“ in der Altenpflegeausbildung hat jetzt die BBS des Landkreises Oldenburg in Wildeshausen verabschiedet. Unter dieses Motto hatten die Auszubildenden der Klasse 1 unter Federführung von Maria Wübbeler die Verabschiedung der examinierten Altenpfleger gestellt. Grund für die Themenwahl war die Tatsache, dass die Prüflinge des Jahres 2013 überdurchschnittlich gute Leistungen in Theorie und Praxis gezeigt hatten. Von Klassenlehrer Karl-Heinz Kröger sowie Koordinatorin Regina Frommeyer erhielten folgende Schüler ihr Abschlusszeugnis sowie die Urkunde: Stefanie Wunsch, Tanja Bavendiek, Kea Gundrum, Kevin Schröter, Sonja Scheele, Michaela Bädecker und Simon Bellersen (ovales Bild von links). In ihren Grußworten betonten sowohl Kröger als auch Schulleiter Gerhard Albers die gute Zusammenarbeit mit den Einrichtungen in der Altenpflege. Für die scheidende Koordinatorin Frommeyer hatten die Examinierten ein selbst gedichtetes Lied als Überraschung vorbereitet. Alle Auszubildenden haben keine Zukunftssorgen und bereits einen festen Arbeits- bzw. Studienplatz, da der Fachkräftebedarf in der Pflege stetig steigt.

Der Männergesangverein der Liedertafel von 1848 hat am Mittwoch das erste Halbjahr beendet und radelte gemeinsam mit den Ehefrauen der Sänger zum Grillabend auf dem Hof Garms in Iserloy. Nach einem reichhaltigem Grillbüfett und einigen Gesangseinlagen wurde die Rückfahrt angetreten. Vorsitzender Klaus Denker wies darauf hin, dass der erste Grillabend nach den Sommerferien am 21. August um 19.45 Uhr im Vereinslokal Wolters stattfindet, und bat um rege Beteiligung. Auch singfreudige Gäste sind herzlich eingeladen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über 2500 Euro aus dem VR-Gewinnsparen freut sich Marc Hedemann aus Wildeshausen. Seit vier Jahren besitzt er fünf Lose und hat jetzt zum ersten Mal gewonnen. Das passt gut, denn der Wildeshauser hat – wie die NWZ  berichtete – im Mai seine Frau Sandra geheiratet. Überreicht wurde der Gewinn samt einem Blumenstrauß von Christina Burhorst, Privatkundenberaterin der Volksbank Wildeshauser Geest. Das VR-Gewinnsparen ist nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit einem sozialen Auftrag. Mit jedem verkauften Los werden Menschen in Not sowie soziale bzw. gemeinnützige Einrichtungen unterstützt. Dieser sogenannte Reinertrag wird von den Volks- und Raiffeisenbanken vor Ort gespendet.

Mit 52 reiselustigen Teilnehmerinnen hat sich jetzt der Wildeshauser Frauenverein auf den Weg nach Ostfriesland gemacht. Wie Vorsitzende Brigitte O. Kaiser berichtet, umrahmte Hafenatmosphäre bereits in Emden das üppige Frühstücksbuffet. Von dort aus wurde die Fahrt nach Rysum-Krummhörn fortgesetzt. In Rysum angekommen, erwarteten zwei Reiseführerinnen die Wildeshauserinnen, um ihnen die reformierte evangelische Kirche mit einer der ältesten Orgeln der Welt zu zeigen. Anschließend bummelten die Frauen durch den Ort. Danach wurde Greetsiel erkundet. Auf dem Heimweg sprach Brigitte O. Kaiser wieder einmal das Thema Vorstandswahlen im Jahr 2014 an und wünschte sich für nächstes Jahr wieder einen kompletter Vorstand. Nachdem sich zwei Vorstandsmitglieder zur Weiterarbeit bereit erklärt haben, fehlen jetzt noch mindestens drei Mitglieder, um ein neues Team zu bilden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.