• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

VERSAMMLUNG FISCHEREIVEREIN WÜSTING DROHT MIT KONSEQUENZEN: Verhalten am Angelplatz als „Katastrophe“ bezeichnet

07.03.2009

OBERHAUSEN Der Saal in der Oberhauser Gaststätte „Zur Krone“ war zur Jahreshauptversammlung des Fischereivereins Wüsting bis auf den letzten Platz gefüllt, als der Vorsitzende Wolfgang Mertins die Veranstaltung eröffnete. 27 Neuaufnahmen verzeichnet der Verein bereits in diesem Jahr.

Auf der Tagesordnung standen u. a. Wahlen: Weiterhin im Vorstand vertreten sind Gerd Düser und Norman Dirschka, 2. und 3. Vorsitzender, der 2. Kassenwart Friedrich Meyer sowie der 2. Gewässerwart Guido Harfst. Das Amt des 1. Jugendwartes übernimmt Peter Thy, als sein Vertreter fungiert Cord Ahlers. Gesonderte Ehrungen für 16- bzw. 17-jährige Tätigkeit als Gewässerwarte erhielten Gerold Oltmann und Henning Landowsky. Landowsky scheidet aus dem Vorstand aus, sein Nachfolger wurde Robert Behnken.

Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Gerhard Beutler, Karl-Hermann Fiege, Helmut Gorath, Kai Herzmann, Klaus Herzmann, Hans Ramke, Adrian Stubbemann und Heinrich Wessels. Ehrenmitglieder werden in diesem Jahr Herbert Lingner, Rolf Lange, Kurt Schnittka, Wilfried Kaspera, Kurt Klencke und Klaus Herzmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Jahresrückblick berichtete Mertins, dass 2008 die Gewässer des Vereins mit Besatz aller Art für gut 11 000 Euro „aufgefrischt“ wurden. Das Verhalten am Angelplatz bezeichnete er als „Katastrophe“. Die neuen Fischereiaufseher Thomas Schäfer und Pascal Behnken werden Fehlverhalten sofort mit einer Ermahnung ahnden, bei weiteren Vergehen werde der Erlaubnisschein entzogen und es droht der Vereinsausschluss, warnte Mertins.

Zu den Höhepunkten in 2008 zählte die Sportfischerprüfung, die am 13. März erfolgreich abgenommen wurde. Eine Versteigerung von Angelgeräten erbrachte mit einem kleinen Zuschuss vom Verein 150 Euro. Dieses Geld erhalten die Voltigierkinder des Reit- und Fahrvereins Holle-Wüsting.

Ein Ausblick auf Termine 2009 deutet auf ein interessantes Jahr für den Fischereiverein hin: Das Anangeln findet am 26. April von 6 bis 11 Uhr an der Brücke Wenke statt. Am 17. Mai steht ab 9 Uhr das Freundschaftsangeln am Poldersee im Kalender. Der diesjährige Grillabend ist für den 4. Juli ab 17 Uhr am Vereinslokal geplant. Nachtangeln findet eine Woche später von 21 bis 3 Uhr am Poldersee statt. Das 75-jährige Bestehen des Fischereivereins Wüsting wird am 9. August beim Vereinsheim gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.