• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

KUNST: Verzaubert von dem Gartenidyll

07.09.2005

WILDESHAUSEN WILDESHAUSEN - Wer in Wildeshausen einen Blick für Details hat, der weiß Bescheid, wenn er das Bild an der Wand im Büro des Verkehrsvereins im historischen Rathaus sieht. Nur wenige hundert Meter entfernt befindet sich nämlich das idyllische Grün, ein Kleinod in der Innenstadt. Die Wildeshauser Malerin Silvia Bettin hat den Garten der Familie Beneke, direkt an der Einfahrt zum Gildeparkplatz, auf Leinwand gebannt und das farbenfrohe Ergebnis dem Verein geschenkt. Vorsitzender Franz Kramer und Büroleiterin Claudia Olberding nahmen das Präsent gestern freudig entgegen.

Bettin hat zugleich die Mitgliedschaft im Verein beantragt. Doch mit dem Bild hat es noch eine zweite Bewandtnis. Der Verkehrsverein plant in Kürze die Neuauflage des Stadtwegweisers, und dafür käme das Werk von Bettin als Titelbild in Frage. „Mein Traum, wenn es da drauf kommt“, so die Malerin. In einem Gespräch mit Olberding war ihr einst die Idee gekommen, dem Verein eigens dafür ein Bild vom „schönen Wildeshausen“ zu malen.

Sie machte sich auf den Weg durch die Stadt, bis ihr Blick schließlich auf das Beneke-Grundstück fiel. „Der Garten hat mich einfach verzaubert“, gestand die Wildeshauserin. Sie fertigte Fotos aus mehreren Perspektiven, und im heimischen Atelier („meine wilde Malweise kann ich nur da ausleben“) wurde daraus das Werk „Garten Alt-Wildeshausen“.

Kramer erzählte, dass der Beneke-Garten früher Teil einer großen Gartenfläche gewesen sei. Das änderte sich erst Anfang der siebziger Jahre mit der Widmung der Fläche als Zentralparkplatz (heute Gildeparkplatz).

Den neuen Stadtwegweiser will der Verkehrsverein mit Hilfe von Sponsoren möglichst rasch wieder auflegen. Denn von einst 4000 Stück ist binnen 15 Monaten nur noch ein einziger Karton geblieben, so groß war die Nachfrage.

Eigenes Atelier

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit August 2004 betreibt Silvia Bettin ein Besucheratelier im Privathaus an der Nelkenstraße 15 in Wildeshausen. Besichtigung nach Absprache, 04431/2371.

Vor zehn Jahren begann sie mit dem Malen. Vor drei Jahren stieg sie aus ihrem Beruf aus und wurde freischaffende Künstlerin.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2077
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.