• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Medizin: „Viele freuen sich, dass es weitergeht“

01.02.2013

Wildeshausen Es ist rappelvoll an diesem Donnerstagmittag in der Gemeinschaftspraxis von Dr. Rolf Lange und Marion Hegarty. Eigentlich hätte an diesem Vormittag nur die Medizinerin Dienst, aber angesichts der vielen Patienten mit Infekten und Grippe hat Lange sich entschlossen mitanzupacken. „Wir wollen weder den Patienten noch unseren Helferinnen zumuten, dass sie hier abends bis 20 Uhr und länger sitzen“, betont der passionierte Mediziner.

Dieses spontane Aushelfen-können ist einer der Vorteile, den die Kooperation der beiden Ärzte bietet. Seit dem 1. Juli arbeiten der 66-jährige Lange und die 40-jährige Hegarty im Team. „Die Zahl der Kandidaten war überschaubar, als ich mich auf der Suche nach einem Partner bzw. auf Dauer auch Nachfolger an die Kassenärztliche Vereinigung gewandt habe“, erinnert sich Lange, der seine Praxis an der Deekenstraße 1979 eröffnete.

Zeitgleich zu seinen Bemühungen war Hegarty auf der Suche nach einer neuen Wirkungsstätte als selbstständige Ärztin. Die Medizinerin hatte im Anschluss an ihr Studium in Würzburg zunächst neun Jahre im englischen Dorchester gearbeitet, bevor sie aus privaten Gründen als angestellte Allgemeinmedizinerin nach Visbek wechselte.

Chemie stimmte

Als Mutter von zwei acht und neun Jahre alten Kindern kam Hegarty die angebotene Teilzeitstelle in Wildeshausen sehr entgegen. „Die Chemie zwischen uns beiden stimmte gleich, und das ist das Wichtigste“, sagen beide Ärzte übereinstimmend. Auch Praxisgröße, -struktur und -standort sagten Hegarty zu, so dass bereits nach einem halben Jahr Vorbereitungszeit die Zusammenarbeit auf Augenhöhe starten konnte. Montags arbeiten beide Ärzte, dienstags, donnerstags und freitags vormittags praktiziert Hegarty, während Lange die restlichen Schichten übernimmt.

Sehr positiv sei die Resonanz bei den Patienten gewesen, blickt Lange auf die vergangenen Monate zurück. „Jeder kann sich bei uns aussuchen, von wem er behandelt werden möchte, und viele haben sich einfach nur gefreut, dass es weitergeht“, erzählt er mit Blick auf die vielerorts kritische hausärztliche Versorgung. Auch in Wildeshausen konnten in den vergangenen Jahren einige Hausärzte keinen Nachfolger finden.

Besserer Service

Ihre erfolgreiche Zusammenarbeit wollen die beiden Mediziner in den nächsten Jahren fortsetzen. „Dennoch strecken wir schon jetzt unsere Fühler nach einem Kollegen aus, der auf Dauer an einer Mitarbeit interessiert ist“, berichtet Lange. Ebenfalls gesucht wird eine Arzthelferin, die das eingespielte Team – bestehend aus Betty Alken, Julia Krause und Karin van Düllen – unterstützen soll.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den nächsten Wochen steht zudem die Einführung eines neuen Computersystems an. Schon angeschafft haben die beiden Mediziner ein Ultraschallgerät. „Das ist bei den Patienten auf viel Zustimmung gestoßen und verbessert natürlich den Service, berichtet Hegarty.

Bereut hat sie den Schritt in die Selbstständigkeit bisher keine Sekunde. „Die Arbeit hier macht mir sehr viel Spaß, und meine Hoffnungen haben sich erfüllt“, betont die Medizinerin.

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2703
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.