• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Vielfältiges Engagement in der Ortschaft Wüsting

04.03.2016

Wüsting Der Bürgerverein Wüsting hat sich im vergangenen Jahr wieder vielfältig engagiert. Das zeigte der Jahresrückblick, den Vorsitzender Friedolf Evers auf der Hauptversammlung im Wüstenlander Hof vortrug. 252 Mitglieder hat der Verein.

Vorsitzender Evers wurde bei den Vorstandswahlen im Amt bestätigt. Stellvertretender Vorsitzender ist Ralf Ewen. Der Posten des zweiten Stellvertreters bleibt vakant. Die Kasse führen Ulrike und André Maushake. Schriftführerin für den Zuständigkeitsbereich Protokolle ist Stefanie Wagner, Schriftführer für die Bereiche Homepage/Bürgerbrief ist Thorsten Wiechmann. Im Beirat arbeiten Inge Evers und Tore Gerken mit. Kassenprüfer sind Edith Bröcker und Klaus Friedrich (Ersatzmann: Rainer Kolvenbach). Der Jahresbeitrag wurde bei einer Gegenstimme auf 12 Euro€ festgesetzt.

Im Jahresrückblick erinnerte Vorsitzender Friedolf Evers an die Tannenbaumschredderaktion, deren Erlös von 183,30 Euro an den Förderkreis der Grundschule Wüsting ging. Unter Federführung des Bürgervereins findet jährlich eine Versammlung mit allen ortsansässigen Vereinen und Institutionen statt. Jedes Jahr aufs Neue gehe es dabei um das leidige Thema gefährlicher Bahnübergang Hauptstraße, so Evers. Leider habe sich bislang in der Angelegenheit nichts getan.

Blumenkästen bepflanzt

Nach fast einem Jahr Wartezeit wurde am Gleis 2 hingegen der gesprengte Fahrkartenautomat Anfang des Jahres 2015 endlich durch einen neuen ersetzt. Für ein schöneres Bahnhofsumfeld sorgt der Bürgerverein alljährlich mit der Bepflanzung von großen Blumenkästen. Arbeitseinsätze auf dem Dorfplatz gab es mehrfach. So wurde der Markisenstoff der bei der Sitzgruppe als Wetterschutz diente, durch solide Bretter ersetzt.

Hochzeitswald

Bei einem Ortstermin mit der Gemeinde wurde vereinbart, dass im Hochzeitswald auch in geringem Umfang Skulpturen aufgestellt werden dürfen, berichtete Evers. Der achte Baum im Hochzeitswald sei Mitte November 2015 von einem Brautpaar gepflanzt worden.

Der Bürgerverein nutzt den Dorfplatz als Treffpunkt für alle Generationen. Ein Grillen für jedermann und ein Grillen für die Senioren wurden angeboten. Auf großes Interesse stieß eine Moorwanderung mit Siegfried Hoffmann und Stefanie Wagner. Ein Ausflug führte im September nach Cuxhaven und Bremerhaven.

Für den Wüstinger Filmwettbewerb, der im vergangenen Jahr ausgeschrieben worden war, wurde laut Evers leider nur ein Film eingereicht.

Arbeitseinsatz

„Der Weihnachtsmarkt am ersten Advent war einigermaßen gut besucht“, stellte Evers fest. Auf alle Fälle würden neben dem Karussell, der Pfeilwurfbude und dem Imbissstand ein Fischwagen und ein Schießwagen künftig den Weihnachtsmarkt bereichern.

Am Sonnabend, 12. März, gibt es einen Arbeitseinsatz auf dem Dorfplatz. Der Platz soll vom Laub befreit werden. Freiwillige Helfer können sich bei Friedolf Evers melden. Zum Abschluss gibt es Bratwurst und Kartoffelsalat.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.