• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Autobahn 29
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

In dieser Großküche purzeln Rekorde

14.01.2019

Vielstedt Das kennt auch jeder private Bauherr: Wenn es im Eigenheim an die Ausstattung der Sanitäreinrichtungen und Küche geht, dann summieren sich schnell die Euros zu einem stattlichen Betrag. Noch mehr gilt das für Gastronomiebetriebe, die nicht nur Vorschriften in Sachen Küchenausstattung einzuhalten haben, sondern auch bei großen Gesellschaften schnell mit guter Küche reagieren müssen. Und was gut ist, ist meist auch teuer.

Ein Lied davon singen kann der Küchenmeister des Vielstedter Bauernhauses Christian Strackerjahn. Gastwirt Wilfried Strackerjahn und er tragen die Verantwortung für den florierenden Familienbetrieb. In fünfter Generation, seit 1858 ist das Vielstedter Bauernhaus in Familienbesitz, verwöhnt Küchenmeister Christian Strackerjahn schon seit einigen Jahren mit regionalen, traditionellen Spezialitäten und moderner À-la-carte-Küche die Gäste.

Weltrekorde eingefahren

Aber nicht nur hinter dem heimischen Herd fühlt er sich zu Hause, auch international hat er Weltrekorde mit Partnern eingefahren. So kreierte er zum Beispiel die „Größte Schwarzwälder Kirschtorte der Welt“ und die „Längste Pinkelwurstkette der Welt“.

Um solche Rekorde aufzustellen, bedarf es modernster Küchentechnik. 300 000 Euro investierten Strackerjahns in eine hochmoderne Kücheneinheit nach den neuesten Vorschriften. Wo 1978 noch mit dem Ölbrenner gekocht wurde, steht heute Küchen-Edelstahltechnik, die nicht nur das Arbeiten beschleunigt, sondern auch Personal spart und sogar computergestützt viele Arbeiten nahezu selbstständig erledigen kann. „Was bislang auf ein und denselben Kochgeräten alles erledigt werden musste, ist heute auf verschiedene Kücheneinheiten verteilt“, erklärt Strackerjahn.

Von À-la-carte-Küche bis hin zum großen Bankett, von Kalter Küche bis zu Essen von der Spezial-Karte kann vieles gleichzeitig erledigt werden. Als „Thermomix für Erwachsene“ bezeichnet Christian Strackerjahn die neue Küchentechnik mit einem Lächeln. Alles sei einfacher und effizienter. „Das neue Küchengerät spart Zeit und damit Stress. Grundrezepturen und Garzeiten sind elektronisch hinterlegt und erleichtern die Arbeitsabläufe“, kommt Christian Strackerjahn auch ein Stück ins Schwärmen. In der Hauptzeit sind drei Köche, bis zu vier Zuarbeitende und eine Spülkraft in der Küche aktiv. Zwei weniger als früher. „Die können wir durch die neue Kücheneinheit ersetzen“, hob der Küchenmeister hervor. Gerade in Zeiten knapper Personallage auf dem Arbeitsmarkt ein wichtiger Faktor.

Mit den neuen Küchengeräten kam auch eine neue Ablufttechnik daher. „Wir haben jetzt ein angenehmes Klima zum Arbeiten. Auch das ist eine richtige und wichtige Verbesserung und kommt dem Personal zu Gute und damit auch dem Arbeitsklima.“

Härtetest zur Kohlsaison

Seit September ist die neue Kücheneinheit im Betrieb. Nach der Eingewöhnungsphase im Umgang mit Technik und der Aneignung von Tipps und Tricks hat sich das Küchenteam des Vielstedter Bauernhauses mit allem bestens vertraut gemacht.

350 Essen gleichzeitig bei einer Großveranstaltung auf den Tisch zu bringen und daneben noch eine Gesellschaft mit 100 weiteren Essen zu versorgen, hat alle Schrecken verloren. „Alles lässt sich prima planen und auf den Punkt fertig auf den Tisch bringen. Insofern hat sich die Investition schon jetzt ausgezahlt“, freut sich der Küchenmeister.

Mit der beginnenden Grünkohlzeit wird die neue Großküche wohl einen weiteren Härtetest zu bestehen haben. Christian Strackerjahn sieht dem gelassen entgegen. „Da mache ich mir keine Gedanken. Was früher in der Altküche geschafft wurde, ist jetzt dagegen ein Kinderspiel.“ Das dürfte auch für die bekannten Bayrischen Wochen und die Gänseessen, um nur einige Großveranstaltungen zu nennen, gelten – die neue Küche macht’s möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.