• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Von ambulanter Pflege bis Kleiderkammer

07.01.2017

Hude /Landkreis Ein turbulentes Jahr liegt hinter dem DRK-Kreisverband Oldenburg-Land. Seit Ende 2016 ist der Rettungsdienst in Hude und Ganderkesee weggefallen. Der Verband will nun andere Geschäftsfelder weiter ausbauen. Denn auf der einen Seite ist da das Ehrenamt mit 500 Männern und Frauen, die sich in den Ortsverbänden vielfältig engagieren. Zum anderen ist das DRK auch ein mittelständisches Unternehmen, das, inklusive der Trägergesellschaft für das DRK-Seniorenzentrum in Harpstedt, mehr als 200 Voll- und Teilzeitkräften im Landkreis Arbeit gibt, so Kreisgeschäftsführer Michael Venzke.

Zahlen aus demDRK-Kreisverband

Der DRK-Kreisverband Oldenburg-Land mit Sitz in Hude hat aktuell insgesamt 3145 Mitglieder. Diese verteilen sich auf die fünf Ortsverbände: Hude: 628 passive und 156 aktive Mitglieder. Ganderkesee: 805 passive und 135 aktive Mitglieder. Harpstedt: 507 passive und 97 aktive Mitglieder. Wildeshausen: 421 passive und 70 aktive Mitglieder. Wardenburg: 253 passive und 42 aktive Mitglieder.

   

   www.drk-ol-land.de

Rettungsschule

Ein wichtiges wirtschaftliches Standbein, das weiter ausgebaut werden soll, ist die Rettungsschule in Hude. Für die dreijährige Notfallsanitäterausbildung hat das DRK derzeit die Zulassung von 18 Schülern pro Durchgang. Aktuell sind es knapp 50. Den schulischen Block absolvieren sie in Hude, die Praxis im jeweiligen Rettungsdienst und als Praktikum in einer Klinik. Auch Rettungssanitäter werden ausgebildet. Fortbildungen werden angeboten.

Ausgebaut werden sollen, wenn weitere Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, auch die Breitenausbildung in Erster Hilfe, das Reanimationstraining für Mitarbeiter von Firmen, die Fachausbildung in Erster Hilfe für besondere Zielgruppen (Heilpraktiker etc.). Auch Kursangebote für pflegende Angehörige soll es verstärkt in Hude geben.

Hausnotruf-Zentrale

In Hude sitzt die Hausnotrufzentrale für alle zehn Kreisverbände des DRK-Landesverbandes. Allein im Landkreis nutzen mittlerweile 732 Haushalte den Hausnotruf.

Ambulante Pflege

Die DRK-Sozialstation Hude betreut bis zu 150 Patienten. Ehrenamtlich ist in der Sozialstation zusätzlich die Seniorenarbeit angesiedelt sowie der Helferkreis „Auszeit“. In Harpstedt gibt es die DRK-Gemeindeschwesternstation, die dem dortigen DRK-Seniorenzentrum angegliedert ist.

Auch in der Flüchtlingshilfe engagiert sich das DRK.

Fahrdienst

Der DRK-Fahrdienst bietet Transporte für Menschen mit Behinderungen und auch einen Shuttle-Service auf Mietwagenbasis (u. a. Flughafentransfer).

Essen auf Rädern

Um die 200 bis 220 Essen pro Tag liefert das DRK-Team an die Haustüren. „Essen auf Rädern“ wird derzeit hauptsächlich in Hude und Ganderkesee angeboten.

Fünf Kleiderkammern

Fünf Kleiderkammern (Hude, Wildeshausen, Ahlhorn, Wardenburg und Ganderkesee) werden ehrenamtlich mit großem Engagement betreut. Eine Möbelkammer, gemeinsam mit einer örtlichen Initiative, gibt es in Wildeshausen.

Mehrgenerationenhaus

In Wildeshausen gibt es das Mehrgenerationenhaus des DRK, das mit hauptamtlicher Unterstützung (1,5 Stellen) hauptsächlich von Ehrenamtlichen und Honorardozenten betreut wird.

Katastrophenschutz

Das DRK ist in den Katastrophenschutz im Landkreis eingebunden. Die ehrenamtliche Schnelleinsatzgruppe steht für den erweiterten Rettungsdienst in Bereitschaft. Dazu gehört der Verpflegungstrupp, der z. B. die Freiwillige Feuerwehr bei großen Einsätzen unterstützt.

Blutspende

Ehrenamtliche unterstützen mit großem Einsatz und hohem Zeitaufwand die Blutspendeaktionen in den fünf Ortsvereinen.

SanitÄtsdienst

DRK-Sanitätsdienstler betreuen regelmäßig Großveranstaltungen, wie die Landtage Nord, den Fasching in Ganderkesee oder das Gildefest.

Jugendrotkreuz

Die Jugendarbeit wurde in den vergangenen Jahren intensiviert. In Hude gab es einen starken, in Ganderkesee einen leichten Zulauf beim Jugendrotkreuz.

Klaus Derke
Hude
Redaktion Hude
Tel:
04408 9988 2721

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.