NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Verkehr: Vorsicht vor liebestollen Hirschen

26.10.2013

Haschenbrok Die Revierpächter Georg Ellinghausen und Jürgen Hillen aus Döhlen sind froh, dass nun an der Landesstraße 870 in Haschenbrok zwischen Sage und Hengstlage das Geschwindigkeitsdisplay mit dem Hinweis „Wildwechsel“ zum Einsatz kommt. Die Kreisverkehrswacht hat es zur Verfügung gestellt. Die beiden Jäger wissen nämlich aus Erfahrung der vergangenen Jahre, dass die Zahl der Wildunfälle im dortigen Bereich stetig gestiegen ist. „Trotz einer verstärkten Bejagung dicht an der Straße und dem Anbringen von Warnreflektoren ist es uns nicht gelungen, den negativen Trend umzukehren“, erklärten sie.

Hegeringleiter Max Hunger und Kreisjägermeister Erich Kreye, die bei der Aufstellung des Gerätes und der roten Dreibeine am Freitag zugegen waren, wiesen auf die polizeiliche Unfallstatistik hin. Sie macht deutlich, dass sich auf der Landesstraße von der Kreisgrenze Vechta bis zum Stadtrand von Oldenburg immer wieder Wildunfallschwerpunkte ausmachen lassen.

Dort, wo die Straße durch Waldgebiete führt, müsse immer mit Wild gerechnet werden, warnen die Jäger nun eindringlich vor den Gefahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Durch die Dreibeine und die neue Geschwindigkeitsanzeige werden die Verkehrsteilnehmer direkt aufmerksam gemacht, dass Wildtiere plötzlich auftauchen können. „Wir können immer wieder nur appellieren, nicht nur dort besonders vorsichtig zu fahren, wo entsprechende Hinweise vorhanden sind, sondern gerade in der Dämmerung und Dunkelheit in Bereichen, wo es durch Waldgebiete geht“, so die Jägerschaftsvertreter.

Sie machten beim Ortstermin besonders darauf aufmerksam, dass derzeit die Brunft der Damhirsche läuft. Die liebestollen Hirsche überqueren auch zur Tageszeit die Straßen. „Die Unfallfolgen sind dann häufig verheerend“, so Erich Kreye.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.