• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Kursus: Wenn die gewohnte Welt fremd wird

23.10.2015

Hude Es ist ein wahnsinniger Druck, unter dem pflegende Angehörige stehen. Rund um die Uhr für den anderen da sein. Das ist schwer. Gerade auch, wenn der zu pflegende Mensch unter Demenz leidet, ist das Zusammenleben nicht einfach. „Für Angehörige – gerade auch unter Ehepartnern – ist es sehr schwer, sich bewusst zu machen, dass der Partner krank ist“, sagt Pflegefachkraft Grit Morbitzer von der AOK. Demenz habe so viele Facetten und sei als offensichtliche Krankheit oft nicht so wahrzunehmen.

Kursus in Hude

Der nächste Kursus „Pflege von an Demenz erkrankten Menschen“ findet ab Montag, 2. November, in der Diakonie-Sozialstation Hude, Parkstraße 52, statt. Vorgesehen sind vier Montage, jeweils 16 bis 18 Uhr.

Das Angebot von AOK und Diakonie-Sozialstation ist nicht nur für AOK-Mitglieder, sondern für Versicherte aller Kassen kostenlos.

Geleitet wird der Kursus von Elisabeth Loch, Grit Morbitzer und Imke Högermann.

Anmeldungen nimmt Elisabeth Loch in der Diakonie-Sozialstation unter Telefon  04408/607 07 entgegen.

Ein Gesprächskreis für pflegende Angehörige trifft sich alle zwei Wochen dienstags um 15.30 Uhr in der Diakonie-Sozialstation Hude. Er ist ebenfalls offen für alle Interessierten.

Und oft beobachten die Pflegeexperten, wie groß die Hemmschwelle bei Betroffenen nach wie vor ist, Hilfe in Anspruch zu nehmen. „Dabei gibt es viele Entlastungsmöglichkeiten“, sagt Grit Morbitzer. Seit dem 1. Januar gebe es auch neue, verbesserte Leistungen der Pflegeversicherung. „Wir haben jetzt Oktober, und die Leute nehmen es nicht in Anspruch“, hat Imke Högermann vom AOK-Servicezentrum Delmenhorst festgestellt.

Ob es nun Verbesserungen im häuslichen Wohnumfeld sind, Tagespflege, Betreuungsleistungen, Verhinderungspflege – das alles trage dazu bei, dringend notwendige Entlastungen für die Pflegepersonen zu bieten.

Bei Kursen, die in der Diakonie-Sozialstation Hude mittlerweile regelmäßig angeboten werden, steht nicht nur der Demenzkranke im Fokus, sondern vor allen Dingen auch die pflegenden Angehörigen.

Der Bedarf an solchen Kursen steige, sagt Elisabeth Loch, Pflegedienstleiterin der Diakonie-Sozialstation. „Die Demenzkranken nehmen stark zu“, weiß Loch aus ihrem Arbeitsalltag zu berichten. Viele werden zu Hause gepflegt.

Wenn dann der mobile Pflegedienst in Anspruch genommen wird, haben Angehörige schon den ersten Schritt getan. Aber viele versuchen oft viel zu lange, ganz alleine klar zu kommen. Das führt schnell an die Grenzen der körperlichen und seelischen Belastung. Die Hemmschwelle sei nach wie vor hoch, wenn es darum gehe, sich Hilfe zu holen.

Der Kursus von Diakonie und AOK will deshalb pflegenden Angehörigen Mut machen, Hilfsangebote in Anspruch zu nehmen und Informationen dazu geben. Und ganz wichtig ist der Austausch in einer solchen Gruppe mit anderen Betroffenen, hat Elisabeth Loch festgestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Pflegefachkräfte geben viele praktische Tipps, aber auch im Austausch untereinander gibt es viele hilfreiche Hinweise.

Oft ist der Kursus auch der Einstieg in die regelmäßige Teilnahme am Gesprächskreis für pflegende Angehörige, der alle zwei Wochen dienstags in der Sozialstation stattfindet.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.