• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

100 Schafe Auf Der Heide: Bald wieder Moorschnucken auf Pestruper Gräberfeld

04.04.2020

Wildeshausen Es kehrt wieder Leben ein auf dem Pestruper Gräberfeld in Wildeshausen: In der kommenden Woche bringt Schäfermeisterin Petra Löwe wieder 100 Moorschnucken zur Frühjahrsbeweidung. Für Revierförster Heiner Brüning von den Niedersächsischen Landesforsten hat sich die Zusammenarbeit mit der neuen Schäferin gut bewährt: „Die Schafe werden voraussichtlich bis Ende Mai die Heide beweiden und sollen vor allem auch die frisch austreibenden Kiefern, Birken und Faulbaumsträucher kurz halten. Aus Zeitgründen sind die Tiere häufiger im Wechselpferch, statt sie, wie in den vergangenen Jahren, frei zu hüten“.

Leinenpflicht für Hunde

Im vergangenen Jahr wurde zwischen der Frühjahrs- und Herbstbeweidung auch manuell entkusselt, so dass die Tiere die aus dem Wurzelstock wieder austreibenden Gehölze gut erreichen können. Die Niedersächsischen Landesforsten appellieren an die Besucher des Gebietes, die Leinenpflicht für Hunde einzuhalten. „Nicht nur wegen möglicher Beunruhigung der Schafherde, sondern auch wegen der einsetzenden Brut- und Setzzeit gehören Hunde an die Leine. Das Rauchen und Feuermachen ist von März bis Oktober jeden Jahres im Wald, in Mooren und in Heiden untersagt“, so Brüning. Das Pestruper Gräberfeld ist zusammen mit dem „Rosengarten“ als Naturschutzgebiet ausgewiesen, daher gilt ganzjährig ein Wegegebot und die Entnahme von Pflanzen oder Teilen davon ist nicht gestattet.

Abstand halten

In Zeiten der Corona-Krise weist Rainer Städing, Regionaler Pressesprecher der Niedersächsischen Landesforsten, darauf hin, dass sich Spaziergänger unbedingt an die geltenden Abstandsregelungen halten sollen. „Wir erwarten, dass die Besucherfrequenz zum Osterwochenende hin steigt, aber das Gebiet ist so weitläufig, dass man sich gut aus dem Weg gehen kann“, sagt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.