• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Advent: Mehr Geschenke verpackt als erwartet

11.12.2019

Wildeshausen Ein Druck auf den Knopf am Zaun von Hermes Systeme – und schon erstrahlt die Weihnachtsdeko auf dem Firmengelände an der Visbeker Straße in bunter Vielfalt. Wer genau hinschaute, konnte auch eine digitale Zähleinheit sehen. Die zeigte fast 1600 Auslösungen.

Doch es war nicht nur die Weihnachtsbeleuchtung, die seit drei Jahren immer wieder von den Auszubildenden verbessert und erweitert wird, wie auch Firmenchef Ingo Hermes erklärte, sondern am Wochenende war auch ein kleiner Weihnachtsmarkt aufgebaut worden.

Insgesamt beschäftigt die Firma Hermes-Systeme 40 Auszubildende in Köln, Hamburg, Oschersleben und in Wildeshausen. Hier sind allein 30 Azubis in der Ausbildung. Und genau die hatten auch in diesem Jahr Hand angelegt. Da wurde die Beleuchtung erweitert und mit festen Zuleitungen versehen sowie ein kleines Weihnachtsdorf aufgebaut. Das Zelt hatten sich die Azubis von der Freiwilligen Feuerwehr Großenkneten geliehen. Befreundete Unternehmen stifteten Preise für die Tombola sowie für eine Spielzeug-Geschenkeaktion.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bilanz der Aktion fiel äußerst positiv aus. „Eine gelungene Veranstaltung“, postete Ingo Hermes. Viele Geschenke seien zusammengekommen, alle Lose wurden verkauft und viele Bratwürste und Getränke seien über die Theke gegangen. Hermes dankte den Azubis: „Sie haben von der Idee bis zur Durchführung alles allein gemacht.“

Dank galt aber auch den Kindern des Kindergartens Knaggerei, die unter der Leitung von Conny Sandvoß ein Ständchen brachten. Derweil herrschte in der Geschenkverpackerei voller Betrieb. Jacob Hoffmann, Sören Hollmann und Jannes Evers behielten den Überblick. Die mitgebrachten Geschenke wurden verpackt und werden jetzt der Tafel Wildeshausen übergeben. Diese verteilt sie an ihre Kundinnen und Kunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.