• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Einzelhandel in Wildeshausen gestärkt

10.10.2019

Wildeshausen Den Einzelhandel in Wildeshausen stärken, indem die Bürger in hiesigen Geschäften einkaufen: Das ist die Idee von „Bee Local 2.0“. Nachdem die Guthabenkarte 2018 in der Kreisstadt eingeführt worden ist, haben sich 25 Einzelhändler und 50 Arbeitgeber dem Projekt angeschlossen. Das berichtete am Mittwoch Ideengeber Karsten Poppe von der Firma Benity im Edeka-Center von Oliver Einemann, wo Kunden auch mit der Guthabenkarte bezahlen können. Unterstützt wird das Projekt von der Mittelstandsvereinigung (MIT), dem Handels- und Gewerbeverein (HGV) sowie der Wirtschaftsförderung von Stadt und Landkreis.

Gelber Aufkleber

Vor der Kasse im Edeka weist auf dem Fußboden ein mehrsprachiger gelber Aufkleber auf das Bee-Local-Projekt hin. „Es läuft gut, es werden immer mehr, die mit der Gutscheinkarte bezahlen“, sagte Supermarkt-Inhaber Einemann. Die Karte funktioniert wie eine EC-Karte.

Das Geld auf der Guthabenkarte erhalten die Besitzer von ihren Arbeitgebern. „Eine Firma kann ihre Mitarbeiter steuerfrei mit bis zu 44 Euro pro Monat zusätzlich belohnen“, erklärte Poppe. Das sind im Jahr 528 Euro. Das Geld muss nicht monatlich ausgegeben, sondern kann bis zu einem Jahr angespart werden.

Nach einigen Gerichtsurteilen habe das Modell der steuer- und sozialversicherungsfreien Zuwendung in Berlin auf der Kippe gestanden. Diese Diskussion sei aber nun vom Tisch, so Poppe. Deshalb habe Benity in den vergangenen Monaten zurückhaltend agiert. Nun werde die Firma aber wieder verstärkt in das Marketing für die Guthabenkarte einsteigen.

Eins der Unternehmen in Wildeshausen, die die 44 Euro pro Monat an ihre Mitarbeiter zahlen, ist die Firma Geestland (Putenverarbeiter). „Wir belohnen mit der Guthabenkarte die Beschäftigten, die länger als sieben Jahre bei uns tätig sind“, sagte Geschäftsführer Norbert Deeken. Geestland sei mit 100 Mitarbeitern gestartet.

Mitarbeiter belohnt

Auch die Firma Gebrüder Sauer (Thermotec-, Maschinen- und Apparatebau) beteiligt sich an dem Bee-Local-Projekt. Nach Auskunft von Geschäftsführer Hermann Petermann wurden bislang 20 Gutscheinkarten verteilt.

Die Firma Paul Schmidt GmbH (Haustechnik) nutzt die Guthabenkarte als Bonussystem, wie Maria Pfaffenrot erläuterte. Mitarbeiter, die zum Beispiel geringe Fehlzeiten hätten oder zügig ihre Stundenzettel einreichten, würden belohnt – mit bis zu 44 Euro im Monat.

MIT-Vorsitzender Ingo Hermes sieht in „Bee Local“ eine gute Möglichkeit, die regionale Wirtschaft zu stärken; denn die Konkurrenz für den Einzelhandel durch das Internet sei groß. 2017 war die Wildeshauser Idee „Bee Local 2.0“ beim niedersächsischen Städtewettbewerb „Handel(n) vor Ort“ mit einem Preis ausgezeichnet worden.

HGV-Vorsitzender Johannes Lenzschau bezeichnete das Bee-Local-Projekt kürzlich in der Mitgliederversammlung als Erfolgsgeschichte.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.