• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neuer Vorsitzender: Dötlinger rückt an Spitze von Exxon in Deutschland

03.03.2020

Wildeshausen /Dötlingen /Hamburg Ein gebürtiger Wildeshauser rückt an die Spitze eines namhaften, großen Energiekonzerns: Jens-Christian Senger ist seit dem 1. März neuer Vorstandsvorsitzender der ExxonMobil Central Europe Holding GmbH und der Esso Deutschland GmbH. Er folgt auf Florian Barsch, der die Gesellschaften seit Mitte 2016 gelenkt hat und auf eine neue Position bei ExxonMobil in den USA berufen wurde, wie das Unternehmen am Montag in Hamburg mitteilte.

Senger ist seit 2016 Geschäftsführer der ExxonMobil Production Deutschland GmbH in Hannover. Der 53-jährige Ingenieur lebt mit seiner Familie in Dötlingen. Er hat nach dem Abitur eine Ausbildung zum Brunnenbauer gemacht und an der Technischen Universität Clausthal Bergbau in der Fachrichtung Tiefbohrtechnik, Erdöl- und Erdgasgewinnung studiert. Er ist Heinz P. Kemper-Preisträger 1994 des Fachbereichs Bergbau/Rohstoffe. Seine berufliche Laufbahn begann er 1994 als Bohr- und Komplettierungsingenieur bei der BEB Erdöl & Erdgas GmbH, Hannover. Es folgten Stationen im Oman und an Exxon-Produktionsstätten in Deutschland. Von 2005 bis 2007 war Senger Betriebsleiter Gasproduktion Weser-Ems West bei ExxonMobil, später Hauptabteilungsleiter Technische Planung.

König der Schützengilde

In Malaysia war er zwei Jahre lang Hauptabteilungsleiter Technische Planung. Ab 2013 folgten zwei weitere Jahre in Stavanger (Norwegen). Seit Juli 2016 war Senger Geschäftsführer der ExxonMobil Production Deutschland GmbH. Und ganz nebenbei: 2007 war Senger König der Wildeshauser Schützengilde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und gehe die Aufgabe mit Respekt an“, sagte Jens-Christian Senger zu seiner Berufung durch den Aufsichtsrat.

ExxonMobil Deutschland hat 1290 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Umsatz lag 2018 bei 9,7 Milliarden Euro; rund 63 Millionen Euro wurden investiert. Weltweit lag der Umsatz 2018 bei 280 Milliarden US-Dollar. Der Unternehmensgewinn betrug 2019 rund 14,3 Mrd. US-Dollar. Die deutsche Exxon förderte 2018 rund vier Mrd. Kubikmeter Erdgas. Es gibt hierzulande noch 997 Tankstellen unter dem „Esso“-Logo. Der Mineralölabsatz betrug 2018 im Inland rund 5,6 Mio. Tonnen.

Sengers Vorgänger Florian Barsch hat während seiner Amtszeit vor dem Hintergrund des 2017 in Kraft getretenen neuen Rechtsrahmens zur Erdgasförderung in Deutschland die Wiederaufnahme von Bohraktivitäten sowie die Optimierung der bestehenden Förderung vorangetrieben. In seine Amtszeit fällt auch der Wechsel des Betreibermodells beim Esso- Tankstellengeschäft. Daneben engagierte er sich als Vorsitzender des Bundesverbandes Erdgas, Erdöl und Geoenergie.

Klimafreundlich

Im Interview mit der NWZ hatte Senger kürzlich auf die Anstrengungen des Unternehmens hingewiesen, klimafreundlicher zu produzieren. „Da tun wir einiges: Bereits 2014 haben wir zum Beispiel eine moderne Kraft-Wärme-Kopplungsanlage in Großenkneten in Betrieb genommen, mit der wir unter anderem Abwärme effizient nutzen. Damit sparen wir pro Jahr so viel CO2 wie 45 000 Pkw ausstoßen“, erläuterte Senger seinerzeit.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.