• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Drk: Spender übertreffen alle Erwartungen

04.01.2020

Wildeshausen Einen wahren Ansturm auf die Liegen zum Blutspenden erlebte am Donnerstag die Ortsgruppe Wildeshausen-Dötlingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Insgesamt 211 Menschen reihten sich in die lange Schlange in der Widukindhalle ein, um sich beim ersten Termin des neuen Jahres für den guten Zweck piksen zu lassen.

2020 übernimmt das DRK wieder die Organisation der Blutspende in Wildeshausen, die jährlich abwechselnd mit den Maltesern ausgerichtet wird. Thomas Harms, Vorsitzender der Ortsgruppe, zeigte sich begeistert von der Resonanz am Donnerstag: „Bombe. Normalerweise haben wir an einem Tag 130 bis 150 Spender – das war der absolute Wahnsinn. Innerhalb der ersten Stunde waren 67 Leute da. Das ist nicht normal für Anfang Januar.“ Kurz nach Beginn hatte er noch auf bis zu 160 Spenderinnen und Spender gehofft. Bedauerlich war für Harms allerdings, dass einige von ihnen aufgrund des großen Ansturms Wartezeiten von bis zu einer Stunde in Kauf nehmen mussten.

Über eine App des DRK, die in Niedersachsen seit Kurzem das Spenden vereinfachen soll, hat Benjamin Wachsmuth von dem Termin erfahren: „Ich gehe regelmäßig spenden. Hier hat es einfach gerade gepasst“, erzählte der 31-jährige Elsflether, der auf dem Weg zu Bekannten in Wildeshausen in der Widukindhalle Halt machte. Wie wichtig die Spende ist, weiß auch Angelika Tscherpel: „Ich habe selbst einmal eine Bluttransfusion gebraucht“, erklärte die 59-Jährige. „Wir treffen uns immer zum gemeinsamen Blutspenden“, fügte Tochter Anneke Pfeffer hinzu. 15 Erstspenderinnen und Erstspender konnten am Donnerstag gezählt werden. Und auch im Team des DRK gab es eine Premiere: Bianca Lammers und ihre Vertreterin Nadine Krey waren zum ersten Mal für die Aktion der Ortsgruppe zuständig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Team von 20 Ehrenamtlichen sorgte für den logistischen Ablauf und natürlich für die anschließende Verpflegung der Spenderinnen und Spender. „In der heutigen Zeit ist das außergewöhnlich“, erklärte Harms. „Wir haben erfreulicherweise genug Ehrenamtliche.“ Auch für die Zukunft sieht er die Ortsgruppe gut aufgestellt: „Wir haben eine tolle Crew!“

Drei weitere Möglichkeiten zur Spende bietet das DRK in diesem Jahr an: Am 1. und 2. April, am 30. und 31. Juli und am 22. und 23. Oktober.

Jana Wollenberg Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2471
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.