• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ehrenamt: Tolles Engagement für die Natur

14.06.2018

Wildeshausen Seit 1992 vergibt die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg alljährlich den Umweltschutzpreis. Am Mittwoch war es unter der Leitung des Kuratoriumsvorsitzenden Michael Feiner wieder einmal soweit. Dass der Preis aktueller denn je ist, machte Feiner in seiner Begrüßung deutlich: „Haben wir uns an Schlagworte wie Klimawandel, Artensterben und Plastikmüll schon gewöhnt und können wir Deutsche mit einem Prozent Anteil an der Weltbevölkerung überhaupt das Klima retten?“, fragte er in die Runde. Die Antwort müsse wohl „Nein“ lauten, aber „wir können es vorleben“.

Leuchtturm sein

„Machen Sie weiter so, seien Sie ein Vorbild“, appellierte Feiner an die Preisträger, bevor er zusammen mit Stiftungsgeschäftsführer Bernd Lögering Urkunden und Holzeulen an die Gewinner verteilte. Die nutzten die Gelegenheit, ihre prämierten Projekte kurz vorzustellen. Während die THW-Jugendgruppe Hude-Bookholzberg seit Jahren Nistkästen baut, aufhängt und reinigt und dafür 250 Euro bekam, hat die Peter-Ustinov-Schule in Hude vom Pflanzen einer Obstbaumwiese bis zur Pflege einer Wallhecke schon verschiedene Naturschutzaktionen gestartet. Stellvertretend mit 400 Euro belohnt wurde jetzt die Realschulklasse 9 Rc.

Eine imposante Streuobstwiese mit inzwischen 120 Apfelbäumen nennt auch der Albertushof in Groß Ippener sein Eigen. Die Behinderteneinrichtung, in der 75 Menschen leben, möchte nun sogar eine Mosterei eröffnen. 250 Euro gab es für dieses Engagement.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere 150 Euro erhielt Imker Helmut Schnieders aus Großenkneten. Er hat mit seiner 10 000 Quadratmeter großen Gartenanlage ein Eldorado für Insekten und Vögel geschaffen. Wiesen mit Streuobst und Blumen, 200 Meter Wallhecke, Kästen für Hornissen, Fledermäuse, Eulen und vieles mehr finden sich auf dem Areal. Schnieders hofft nun auf viele Nachahmer, damit „nicht mehr alles abgeschlegelt wird wie jetzt zum Beispiel oft die Brombeeren“.

Herz für Storch

Ein Herz für den Storch haben hingegen acht Männer aus Großenkneten bewiesen. Wie Robert Kuhlmann stellvertretend für die Gruppe erläuterte, brachten die vergeblichen Versuche eines Storches, auf einem Funkmast der Deutschen Bahn zu nisten, die Jäger auf die Idee, Meister Adebar unter die Flügel zu greifen. Nun thront ein eigens hergerichtetes Wagenrad auf einem ausgedienten Elektromast und wartet auf den Erstbezug. Soviel Engagement belohnte die Naturschutzstiftung mit 250 Euro.

Für seinen unermüdlichen Einsatz für die Waldameisen wurde hingegen Andreas Ohmstede aus Hatten mit 150 Euro belohnt. „Um dem Rückgang der Bestände entgegenzuwirken, leisten wir viel Aufklärungsarbeit und siedeln Nester auch um, wenn das nötig ist“, erläuterte der Ameisenexperte. Als Beispiel nannte er das vor kurzem gemeldete Nest an einem Telekom-Kasten an der Astruper Straße in Sandkrug. Ohne ein Eingreifen drohe hier über kurz oder lang ein Kurzschluss.

Übrigens: Nach der Preisverleihung ist vor der Preisverleihung. Vorschläge für die Preisträger 2019 sind jederzeit möglich über die Internetseite der Naturschutzstiftung, wie Feiner abschließend betonte.

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2703
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.