• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Schlachter startet an Visbeker Straße neu

07.02.2019

Wildeshausen Andreas Tonn krempelt die Ärmel hoch: „Andere haben Slogans, wir machen es halt“, sagt der 43-jährige Schlachtermeister. Das Wildeshauser Familienunternehmen steht vor der wohl wichtigsten Veränderung in seiner Historie: Tonn gibt im Frühjahr das Fleischerei-Fachgeschäft in der Kleinen Wallstraße auf und zieht in den früheren „Zaubergarten“ an der Visbeker Straße 32b. Seine Filiale im Edeka-Center am Westring hatte Tonn (wie berichtet) zum Jahresanfang aufgegeben.

Bislang war in dem Gebäude an der Visbeker Straße das Floristik-Fachgeschäft „Zaubergarten" zu Hause. Es eröffnet neu am Mittwoch, 13. Februar, in den Räumen der früheren „Apotheke am Wall“ am Westertor. „Wir setzen künftig auf unsere Stärken Floristik und Dekoratives“, begründet der geschäftsführende Gesellschafter Heinrich Meyer die Entscheidung, sich flächenmäßig zu verkleinern.

Tonn will den 200 Quadratmeter großen Laden an der Visbeker Straße zu einem modernen Fleischerei-Fachgeschäft umbauen. „Es ist ein großes Wagnis, so etwas in der heutigen Zeit zu machen“, spielt er auf die zum Teil hitzig geführte Diskussion um den Verzehr von Fleisch und Wurst an. Der Handwerker setzt auf regionale Produktion und höchste Qualität. „Wir wollen ehrlich und transparent sein. Der Kunde kann uns gern auf die Finger schauen“, sagt er. Tonn betreibt ein eigenes Schlachthaus an der Düngstruper Straße. „Ich fahre in die Schweineställe und suche mir die Tiere aus.“ Die Bauern seien allesamt in der Region zu Hause. „Unsere Produkte setzen sich deutlich ab vom Industriefleisch.“

Seine 22 Mitarbeiter hat Tonn am Dienstag bei einer Betriebsversammlung über die künftige Ausrichtung des Unternehmens informiert. „Ich habe ein tolles Team, das voll hinter mir steht“, erklärt der Schlachtermeister. Details zum Konzept will er noch nicht verraten. Nur so viel: Auch künftig soll es einen Mittagstisch geben. An der Visbeker Straße sei auch Außengastronomie möglich. Die Annahme für Tonns Partyservice werde ebenfalls im neuen Laden angesiedelt. Die komplett neue Ladeneinrichtung hat er bereits bestellt. Dagegen will Tonn die Küche für den Partyservice in die Produktion an der Düngstruper Straße integrieren.

Der Handwerker lobt die „strategisch tolle Lage“ der neuen Immobilie. Der Laden sei stadtnah; zudem gebe es viele Parkplätze am Haus. Mit voller Energie soll nun der ehemalige Blumenladen umgebaut werden. Die Neueröffnung des Fleischerei-Fachgeschäfts sei für den 25. April geplant. „Das wird sportlich“, rechnet er mit einem Kraftakt. Aber fürs Ärmel hochkrempeln ist Tonn ja bekannt.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.