• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wege zu den Gräbern nun barrierefrei

19.05.2018

Wildeshausen Die Sanierungsarbeiten auf dem Friedhof in Wildeshausen gehen in die nächste Runde: Eine Fachfirma aus dem Emsland erneuert derzeit sieben Seitenwege auf dem alten Teil des Friedhofes an der Visbeker Straße. Auf einer Länge von insgesamt 500 Metern werden die Wege neu eingefasst und gepflastert. Mittelfristig soll auch der Hauptweg, eine schöne Lindenallee, erneuert werden.

Damit werde für die Besucher des Friedhofes die Barrierefreiheit verbessert, erläuterte Friedhofsleiter Heiko Witt­rock am Freitag. Auf den alten Sandwegen kamen Angehörige im Rolli oder mit Rollator nur schwer voran. Bei Regen waren die Wege schnell aufgeweicht. Die Baumaßnahme stoße bei den Besuchern auf viel Zustimmung, berichtete Wittrock. Vor allem aktuell zur Pflanzzeit zähle er täglich mindestens 50 Besucher – Trauerfeiern nicht eingerechnet – auf der grünen Anlage. Bereits vor einigen Jahren sei eine neue Wasserleitung verlegt worden; seitdem liege die Zahl der „Zapfstellen“ bei etwa 30.

Die Pflasterung ist Teil einer umfangreichen Modernisierung des Areals. Nach mehrjähriger Planungszeit wird (wie berichtet) im nordwestlichen Teil des Friedhofs am Lehmkuhlenweg ein Urnenwäldchen eingerichtet. Gärtner pflanzten einheimische Gehölze wie Eiche, Buche, Kiefer oder Lärche. Zugleich entstehen hier drei anspruchsvoll gestaltete Rondelle, die zum Verweilen und Gedenken einladen. Auch hier soll noch ein Zugang gepflastert werden, erläutert Witt­rock. Er rechnet damit, dass die Bauarbeiten in gut drei Wochen abgeschlossen sein werden. Insgesamt investiert die Stadt rund 90 000 Euro in die Maßnahme.

Stefan Idel
Redaktionsleitung
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2701

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.