• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Tiere sorgen für strahlende Kinderaugen

11.11.2019

Wildeshausen So wirklich raus trauten sich die Romanov-Schafe am frühen Sonntagnachmittag aus ihrem Anhänger nicht. An der Ecke von Wester- und Huntestraße blickten sie eher skeptisch in die erwartungsvollen Blicke der Kinder vor ihrem Gehege. Doch die Menschenmassen, die sich beim 16. Gänsemarkt durch die Straßen der Wildeshauser Innenstadt zogen, behagten den Tieren am Anfang nicht wirklich.

Bereits zum Auftakt um 13 Uhr schlenderten zahlreiche Besucher die Straßen entlang – vorbei an Geschäften, Ständen, Tiergehegen und Vorführungen. Das Wetter spielte dabei mit: Strahlender Sonnenschein sorgte für perfekte Bedingungen und motivierte Jung und Alt für einen Gang durch die Innenstadt. „Das Wetter heute mussten wir einfach nutzen“, sagte auch Olaf Einemann, der gemeinsam mit seiner Frau aus Dötlingen gekommen war. „Das Angebot ist abwechslungsreich, da ist für jeden etwas dabei.“

Auf dem Pferd unterwegs

So kamen zum Beispiel junge Fans von Traktoren bei den Trecker-Veteranen auf ihre Kosten. Sie konnten auf den Oldtimern zum ersten Mal hinter dem Steuer Platz nehmen – wenn auch nur für kurze Zeit. Interessiert beobachteten die Besucher auch die Vorführungen der Rettungshundestaffel Aurich. Diese zeigte und erklärte, wie die ausgebildeten Hunde arbeiten.

Beim Pferdereiten hatten die Kinder zudem eine hervorragende Sicht, während sich die Tiere den Weg durch das dichte Gedränge suchten. „Wir hatten auch Erwachsene, die gerne eine Runde drehen wollten“, berichtete Ulrike Horn vom Indian Circle. Auch Indianertänze führten sie im Laufe des Nachmittages auf.

Musik durfte den Nachmittag über ebenfalls nicht fehlen. Zunächst begeisterten die Schüler aus Spascher Sand, die das Publikum beim „Bruder Jakob“ sogar zu einem Kanon motivierten. Auch das Blasorchester Wildeshausen sorgte mit den Songs für gute Stimmung.

Besonders begeistert waren die jüngsten Besucher aber von den Tieren. Egal ob Ponys streicheln, Gänse bestaunen oder den Alpakas einmal ganz nah kommen: Ein kurzer Halt an den aufgebauten Gehegen war Pflicht.

Positives Fazit

„Der Gänsemarkt war ein voller Erfolg“, zog Peter Gebhardt vom Handels- und Gewerbeverein (HGV) Wildeshausen kurz vor 18 Uhr ein positives Fazit. Dem Stadtmarketing sei es hervorragend gelungen, die Innenstadt mit Ständen und Ausstellern abzudecken. „Das ist uns natürlich wichtig“, sagte Gebhardt. Er habe festgestellt, dass viele Besucher aus dem Wildeshauser Umland den Weg in die Kreisstadt gefunden haben. Gebhardt: „Das Wetter hat heute natürlich hervorragend mitgespielt.“

Zufrieden zeigte sich auch die Tierschutzgruppe Oldenburg Land, die erneut einen Flohmarkt auf Stellmacherplatz organisiert hatte. „Es ist alles gut gelaufen“, sagte Uwe Würfel. „Es war immer etwas los und man konnte mit diesem Flohmarkt die letzte Gelegenheit nutzen, Weihnachtsartikel an den Mann und an die Frau zu bringen.“

Übrigens: Im Laufe des Nachmittages trauten sich die Romanov-Schafe dann doch noch raus aus ihrem Anhänger in das kleine Gehege. Bereut haben werden sie ihren Ausflug sicher nicht. Sie sorgten für strahlende Augen bei den Kindern – und auch einige Streicheleinheiten durften nicht fehlen.


Eine Bildergallerie sehen Sie unter   www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/fotos 
Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.