• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Vordenker Der Partei
SPD-Urgestein Erhard Eppler ist tot

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wichtige Verkehrsachse drei Tage lang gesperrt

01.08.2019

Wildeshausen /Harpstedt Nächste große Baustelle im Landkreis Oldenburg: Die Landesstraße 338 zwischen Wildeshausen und Harpstedt wird von Mittwoch, 7. August, bis Freitag, 9. August, zwischen dem Ortseingang Wildeshausen und dem Ortseingang Harpstedt voll gesperrt. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Auf den rund neun Kilometern sind täglich Tausende Fahrzeuge unterwegs.

Nach Auskunft der Behörde werden in Teilbereichen dieses Straßenabschnittes größere Schadstellen ausgebessert. Dazu werden die schadhaften Stellen in der Landesstraße gefräst und eine neue Befestigung aus Asphalt eingebaut. Aus Verkehrssicherheits- und Arbeitsschutzgründen wird die Landesstraße für die drei Tage voll gesperrt. Der Rad- und Gehweg ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt von Wildeshausen über die Kreisstraße 225 (Reckumer Straße/Reckum), die Kreisstraße 5 (Winkelsetter Straße/Winkelsett) und die Landesstraße 341 (Am Großen Wege/Lange Straße) nach Harpstedt und umgekehrt.

Die betroffenen Anlieger der L 338 wurden nach Angaben der Landesbehörde durch Handzettel über die anstehenden Bauarbeiten informiert. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich.

Seit vier Wochen müssen Autofahrer auch auf der Kreisstraße 286 zwischen Harpstedt und Havekost sowie auf der Bundesstraße 213 zwischen Havekost und Hoyerswege mit Umleitungen zurechtkommen. Dort laufen Fahrbahn-, Radweg- und Brückensanierungen. Bis Ende August sollen die Bauarbeiten erledigt sein.

Bis Ende November ziehen sich die Bauarbeiten auf der Autobahn 1 zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener hin. Dort ist es auf mehreren Kilometern richtig eng; denn alle vier Fahrspuren laufen nun auf einer Seite, damit ein 3,5 Kilometer langer Abschnitt in Fahrtrichtung Osnabrück saniert werden kann.

Wenn es dort zu Unfällen kommt, was nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre nicht unwahrscheinlich ist, sind die üblichen Umleitungsstrecken B 213 und L 338 stark belastet. Nun gibt es dort ebenfalls Sperrungen – und Umleitungen.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.