• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Hunte In Wildeshausen: Hochwasserumfluter wird zur Fischtreppe

26.09.2019

Wildeshausen Der Hochwasserumfluter der Hunte in Wildeshausen wird zum Fischwanderweg ausgebaut. Das teilte nun die Stadt mit. Die Hunte ist Teil einer überregionalen Fischwanderroute. Das Wasserkraftwerk in Wildeshausen, dessen Eigentürmer das Land Niedersachsen ist, stellt jedoch bislang ein unüberwindbares Hindernis für Lachse und Meerforellen da. Der vor zehn Jahren ins Auge gefasste Plan, eine Fischtreppe am Wasserkraftwerk zu bauen, wurde mangels Platz wieder verworfen.

Künftig sollen die Fische über den Hochwasserumfluter flussaufwärts schwimmen. Zum einen wird er dafür technisch und naturnah ausgebaut (Erosionssicherung der Sohle mit Kiessubstrat und Feldlesesteinen sowie Böschungs-Fußsicherung). Zum anderen wird nördlich des Wasserkraftwerkes an der Einmündung zum Hochwasserumfluter eine Spundwand errichtet, sodass die Fische nicht mehr in die Sackgasse zum Wasserkraftwerk schwimmen können.

Damit der Hochwasserumfluter von den Fischen angenommen wird, ist eine sogenannte Lockströmung erforderlich. Das hatte bereits im Frühjahr der Naturschutz- und Umweltbeauftragte des Fischereivereins Wildeshausen, Ralf Siemer, erklärt. Fische orientierten sich bei ihrer Wanderung an der Strömung. Die müsse somit im Umfluter höher sein als die Strömung, die durch das Werk fließt. Der Fischereiverein warte seit Jahre darauf, dass endlich etwas passiere.

Damit dies der Fall ist, darf nur noch entsprechend wenig Wasser durch das Kraftwerk geleitet werden. Das wiederum bedeutet das Aus für die Stromgewinnung.

Die Familie Rebentisch hat das Wasserkraftwerk seit 1983 gepachtet. Im Kraftwerk sind zwei Turbinen in Betrieb, die laut Christine Rebentisch jährlich im Durchschnitt eine Million Kilowattstunden Strom liefern können. Mit dieser Menge könnten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes jährlich rund 300 Zwei-Personen-Haushalte mit Strom versorgt werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Angaben des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) ist der Ausbau des Hochwasserumfluters in den nächsten vier Jahren beabsichtigt. Die Stadtverwaltung sprach davon, dass mit der Umsetzung nicht vor 2021 zu rechnen sei.

Da das Kraftwerk unter Denkmalschutz steht, bleibt es der Kreisstadt erhalten. Zudem dient es weiterhin dem Hochwasserschutz für die tieferliegende Bebauung in Wildeshausen.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.