• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Arbeitsmarktzahlen für den Landkreis Oldenburg: Arbeitslosenquote sinkt auf 3,6 Prozent

02.12.2020

Wildeshausen /Landkreis Der Arbeitsmarkt im Landkreis Oldenburg hat sich auch im November als stabil erwiesen trotz des Teil-Lockdowns wegen der Corona-Pandemie. Wie im Vormonat ist die Arbeitslosenquote gesunken – auf nunmehr 3,6 Prozent. Das sind 2720 Menschen ohne Arbeit. Es sind 111 weniger als im Vormonat, wo die Quote noch bei 3,8 Prozent gelegen hatte. Das weisen die aktuellen Zahlen der Agentur für Arbeit aus.

Vor einem Jahr hatte die Lage am Arbeitsmarkt im Landkreis allerdings noch besser ausgesehen. Im November 2019 hatte die Quote bei lediglich 2,8 Prozent gelegen. Es waren 665 Menschen weniger ohne Arbeit als momentan. Gleichwohl steht der Landkreis im Vergleich weiter sehr gut da. So beträgt die Quote in Niedersachsen 5,7 Prozent.

Viel Bewegung

Weiter wird mit 1628 Frauen und Männern die deutliche Mehrheit von der Agentur für Arbeit, die den Rechtskreis des Sozialgesetzbuches III wahrnimmt, betreut. Die anteilige SGB-III-Quote beträgt 2,2 Prozent. Im Bereich des Sozialgesetzbuches II, den die Jobcenter des Landkreises Oldenburg betreuen, sind es derzeit 1092 Arbeitslose. Damit beträgt die Quote laut Agenturbericht gerundete 1,5 Prozent.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf dem Arbeitsmarkt gab es auch im November viel Bewegung. 673 Personen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos. Das waren acht mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig beendeten 783 Personen ihre Arbeitslosigkeit. Das waren 41 mehr als im Vorjahr.

Offene Stellen

Insgesamt hat es seit Januar 8103 Zugänge von Arbeitslosen gegeben, das waren 700 weniger als im Vorjahreszeitraum. Anderseits gab es 7488 Abmeldungen.

Die Zahl der offenen Stellen ist fast unverändert geblieben. Sie sank um drei auf 1106. Auch die Veränderung zum November 2019 ist eher geringfügig mit 32 Stellen weniger. Seit Jahresbeginn sind insgesamt 2205 Stellen eingegangen. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein deutlicher Rückgang um 24 Prozent.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.