• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Allerlei Projekte unterstützt

18.09.2019

Wildeshausen /Landkreis Das Hauptziel „Leader“ ist es, die Entwicklung im ländlichen Raum mit EU-Fördermitteln zu stärken und weiter auszubauen. In dieser Förderperiode ist jetzt Halbzeit hinsichtlich der zu bewilligenden Leader-Gelder. Das teilte der Landkreis Oldenburg mit.

Im Handlungsfeld Tourismus und Kultur sind Projekte wie die Wiederherstellung der Wassermühle auf Gut Moorbeck, die Errichtung eines Museums auf dem ehemaligen Fliegerhorst Ahlhorn und das Konzept für das Fahrradleitsystem des Landkreises Oldenburg gefördert worden.

In Sachen Klima- und Umweltschutz sind es die Projekte „Wertschätze regionale Lebensmittel“ des Regionalen Umweltbildungszentrums Hollen und die Wiederherstellung alter Weideschuppen für die bedrohte Steinkauzpopulation durch die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg.

Das Handlungsfeld Demografische Entwicklung hat Projekte wie den Bau eines Kursbeckens in Ganderkesee, den Neubau eines Dorftreffpunkts in Hoyerswege, die Umgestaltung der Sauna in Wardenburg zu einem Bürgerhaus und den Bau eines Mehrzweckraumes für Veranstaltungen im Moor- und Bauernmuseum Benthullen hervorgebracht. Im Fokus steht hier das Zusammenkommen von Menschen, denkbar wären auch zum Beispiel Mehrgenerationenplätze.

Ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept soll im Bereich wirtschaftliche Entwicklung gefördert werden. Der Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe würde es sehr begrüßen, wenn mehr Projekte im Bereich der Digitalisierung beantragt werden würden. Dafür gebe es gute Beispiele der Bertelsmann-Stiftung, die auch im Landkreis Oldenburg umgesetzt werden könnten wie digitale/analoge Dorfläden oder kommunales E-Car-Sharing.

„Von dem Gesamtbudget in Höhe von 2,8 Millionen Euro sind bisher circa 1,6 Millionen Euro in tolle Projekte geflossen“, resümiert der Vorsitzende der LAG Wildeshauser Geest, Rolf Eilers. Es stünden noch 1,2 Millionen Euro für weitere Projekte zur Verfügung, die Förderung laufe noch bis 2023.

Dieser Appell ist vor allen Dingen an alle privaten Träger von Einrichtungen, an die Vereinsvorsitzenden, die Stiftungen, aber auch an die Gemeinden und andere öffentlichen Träger gerichtet. Für Informationen und Unterstützung bei der Antragstellung steht die Geschäftsstelle in der Kreisverwaltung in Wildeshausen unter Telefon  0 44 31/ 8 52 53 zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.