• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Verkehr: 1,8 Millionen für Kreisstraßen

14.11.2019

Wildeshausen /Landkreis Der Sanierungsbedarf bei den Kreisstraßen im Landkreis Oldenburg ist erheblich. Das hat die Kreisverwaltung dem Bau-, Straßen- und Brandschutzausschuss deutlich gemacht, der am Dienstagabend im Kreishaus in Wildeshausen tagte. Bis 2023 sind 36 Straßen gelistet, deren Sanierung mit 20,9 Millionen Euro zu Buch schlägt.

Im nächsten Jahr sind für die Straßensanierung 1,8 Millionen Euro vorgesehen. Sollten die Finanzen es zulassen, werden auf Wunsch von CDU, SPD und FDP noch einmal 200 000 Euro draufgelegt, um die Qualität der Infrastruktur zu erhöhen.

Kreuzung Havekost: die Fakten

Die Kreuzung in Havekost, wo B 213, K 342 und K 286 aufeinandertreffen, erhält weder einen Kreisverkehr noch eine  Ampel. Das teilte die Kreisverwaltung mit.

Laut Verkehrssicherheitskommission sei die Kreuzung kein Unfallschwerpunkt mehr. Nach Angaben der Gemeinde Ganderkesee als zuständiger Verkehrsbehörde fehlten die Voraussetzungen für eine Ampel.

Die Landesstraßenbaubehörde lehnt einen Kreisel ab, weil die Verbindung einer Bundesstraße mit Kreisstraßen auf diesem Wege nicht zulässig sei. Ein Kreisel an dieser Stelle würde die Leichtigkeit des Verkehrs auf der B 213 negativ beeinflussen.

Saniert werden soll die Fahrbahn der K 347 und der K 232 in der Ortsdurchfahrt Ganderkesee für circa 370 000 Euro. Zudem werden dort die folgenden drei Ampelanlagen für rund 245 000 Euro erneuert: Erstens: Ring (K 232)/Mühlenstraße (K 342)/Bergedorfer Straße (K 232). Zweitens: Urneburger Straße (K 228)/Im Knick/Grüppenbührener Straße (K 347). Drittens: Lange Straße (K 347)/Ring (K 232)/Ring (K 347).

Zusätzlich ist die Fahrbahnsanierung der K 238 zwischen Großenkneten und Amelhausen für rund 1,185 Euro vorgesehen. In diesem Bereich wird auch der Radweg saniert, wodurch die entsprechenden Synergieeffekte genutzt werden können.

In 2020 sind 700 000 Euro für die Sanierung von der Radwegen vorgesehen. Erneuert werden soll der Radweg an der K 229 in der Ortsdurchfahrt Heide (Gemeinde Ganderkesee) für rund 240 000 Euro. Zudem werden verschiedene Abschnitte des Radweges an der K 238 zwischen Großenkneten und Amelhausen für rund 260 000 Euro saniert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Darstellung des Kreises wurde für nächstes Jahr beim Land kein Antrag auf Förderung zwecks Aus- oder Neubau einer Straße gestellt. Für den Ausbau der K 226 in der Ortsdurchfahrt Hude (Tunnelbauwerk Vielstedter Straße) hätten Detailgespräche mit der Deutschen Bahn stattgefunden, wobei sich gezeigt habe, dass deutliche Mehrkosten für die Maßnahme zu berücksichtigen seien. Diese würden nun ermittelt.

Der Fahrbahnausbau der K 124 in der Ortsdurchfahrt Hundsmühlen befindet sich laut Kreisverwaltung zurzeit im Planfeststellungsverfahren. Die Radwegneu an der K 5 von Colnrade nach Reckum, an der K 6 von Beckeln nach Winkelsett und an der K 225 von Winkelsett nach Reckum sei in der Planung. Der Zeitpunkt der Durchführung könne erst abgeschätzt werden, wenn die Projekte planfestgestellt sind. Die Kosten seien zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bezifferbar.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.