• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neubau An Der Kokenstraße: Barrierefrei wohnen im Wildeshauser Zentrum

26.02.2020

Wildeshausen „Das ist ein Gewinn für Wildeshausen. Es wird Leben rein kommen“, sagt Philipp Burmeister zu den Plänen der Wildeshauser Familie. Nachdem die Unternehmerfamilie im Tausch mit dem weißen Burmeister-Haus den Parkplatz an der Kokenstraße erhalten hatte, wurden nun die Pläne vorgestellt.

Was wird auf dem derzeitigen Parkplatz entstehen?

Geplant ist der Neubau einer Wohn- und Geschäftshausanlage mit neun Wohneinheiten und drei Büroeinheiten. Außerdem soll es 14 Pkw-Stellplätze, Ladeanschlüsse für E-Autos und einen Fahrradabstellport geben.

Die Häuser sollen zweigeschossig werden, hinzu kommt ein Staffelgeschoss. Das Besondere an den Wohneinheiten: Sie werden barrierefrei. „In Wildeshausen gibt es zu wenig barrierefreie Wohnungen. Deswegen wollen wir unseren Teil dazu beitragen“, begründet Philipp Burmeister die Entscheidung und ergänzt: „Für ältere Menschen ist die Lage optimal. Alles ist fußläufig erreichbar.“

Neben der Lage der Anlage sei auch die Ausstattung der Wohnungen optimal. Eine neue Küche werde in jede Einheit eingebaut, außerdem sind Terrassen, Balkone und Dachterrassen vorgesehen. Auch in Sachen Energieeffizienz (KfW-Effizienzhaus 40 mit Wärmepumpe) plane man nach den modernsten Anforderungen. Die Wohn- und Büroeinheiten sollen jeweils zwischen 60 und 135 Quadratmeter groß werden.

Auch beim Erscheinungsbild des Neubaus hat man sich Gedanken gemacht und arbeitet daher mit traditionellen fassadlichen Baustoffen (Klinker und Holzpaneele). „Die Klinker sind analog zu denen an der Alexanderkirche“, erklärt Architekt Tammo Reelfs

Welchen Zeitplan gibt die Familie vor?

Anfang April soll zunächst das an den Parkplatz angrenzende Haus abgerissen werden (siehe Foto). Dieses ist ebenfalls in Besitz der Familie Burmeister und stammt etwa aus den 1960er-Jahren. So entsteht die Gesamtfläche von 1400 Quadratmetern.

Im Juni/Juli soll der erste Spatenstich erfolgen. „Wir haben beschlossen, dass wir uns ein entsprechendes Zeitfenster gönnen wollen“, so Reelfs. Nach zwölf Monaten – also im Sommer 2021 – soll das Gebäude bezugsfertig sein. Den Durchgang zur Huntestraße wird es dann nicht mehr geben. „Der wird dicht gemacht“, kündigt Burmeister an.

Sind die Räumlichkeiten schon verplant?

Einige Einheiten seien bereits vergeben, grundsätzlich könne man sich aber bewerben. Zu vergeben sind noch Wohnungen mit einer Größe zwischen 60 und 80 Quadratmetern. „Die Reservierungsliste gibt es ab sofort. Es gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, sagt Michael Müller vom Unternehmen Müller Immobilien. Mit seinem Wildeshauser Büro könne man bei Interesse Kontakt aufnehmen.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Gloria Balthazaar Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2714
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.