• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Alte Tannenbäume ab in den Container

07.01.2019

Wildeshausen Der Handel räumt zu Jahresbeginn die Regale um. Die Ware des Vorjahres muss raus. So wirbt ein großes schwedisches Möbelhaus damit, Tannenbaum und Weihnachtsschmuck zu entsorgen. Ähnlich sieht es nach dem Dreikönigstag in den meisten Haushalten aus: Der Tannenbaum hat seine „Schuldigkeit“ getan. Die besinnlichen Weihnachtsfeiertage sind Vergangenheit. Damit stellt sich die Frage: Wohin mit dem nadelnden Freund der Familie?

Die Antwort ist einfach: Auch in diesem Jahr bieten die Freiwilligen Feuerwehren Wildeshausen und Düngstrup wieder eine große Tannenbaum-Sammelaktion an. Am kommenden Samstag, 12. Januar, sammeln die aktiven Kameraden aus der Einsatzabteilung, die Ehren- und Seniorenabteilung sowie die Jugendfeuerwehr die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. Sie werden an diesem Tag zwischen 10 und 16 Uhr an gleich sechs Sammelstellen von den Freiwilligen entgegengenommen, wie Feuerwehr-Sprecher Daniel Engels ankündigt. Die Feuerwehr bittet darum, die Bäume nur im genannten Zeitraum abzuliefern und nicht im Vorfeld oder im Nachhinein an den Standorten abzulegen.

Für eine Spende von mindestens einem Euro werden die Bäume fachgerecht entsorgt, heißt es. Die Firma Remondis aus Simmerhausen stellt dafür wieder Transportfahrzeuge und Container zur Verfügung. Die Bäume müssen abgeschmückt, also frei von Deko und Lametta, sein.

An folgenden Stellen warten die Freiwilligen der beiden Feuerwehren und der Jugendfeuerwehr:
 Ehemaliger Kindergarten „Pusteblume“ an der Harpstedter Straße,
  Spielplatz Heidloge,
Bushaltestelle am Schulzentrum Humboldtstraße,
 Krandel (Festplatz),
 Parkplatz „Euronics“ am Westring sowie
  Bargloyer Straße (Parkplatz Netto-Markt).

Die Spende ist für eine gute Sache, wie Engels ankündigt. Der Erlös der Tannenbaumaktion komme über die Feuerwehrvereine den Feuerwehren Düngstrup, Wildeshausen, der Jugendfeuerwehr Wildeshausen und den Seniorenabteilungen zugute.

Die Aktion war in den vergangenen Jahren stets ein Erfolg: Rund 800 mehr oder weniger nadelnde Weihnachtsbäume haben allein im Vorjahr die freiwilligen Helfer der Feuerwehren Wildeshausen und Düngstrup, der Jugendfeuerwehr und der Senioren entgegengenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.