• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Stadtplanung: Vor dem Europahaus in Wildeshausen wird gebaut

06.07.2019

Wildeshausen „Es wird hier einfach zu eng“, sagt Volker Schmidt aus der Geschäftsführung der SEB-Steuerberatung in Wildeshausen. Die Kanzlei im Europahaus an der Harpstedter Straße 60 platze aus allen Nähten. Auch Parkplätze für Kunden wie Mitarbeiter würden dringend benötigt. Da passte es gut, dass sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine geeignete Baufläche fand. Dort haben nun die Bauarbeiten für ein dreigeschossiges Gebäude begonnen.

Bauherrin an der Harpstedter Straße 53 ist die Bahlmann Schmidt GbR. Franz Bahlmann ist Geschäftsführer der Küchen-Treff Einkauf & Marketinggesellschaft, die ebenfalls im Europahaus ansässig ist. Schmidt gehört neben Ingo Anneken und Sebastian Bolte zur SEB-Geschäftsführung. „Beide Unternehmen brauchen mehr Platz. Wir nutzen Synergieeffekte“, so der Fachberater für Unternehmensnachfolge.

Der Neubau, den die Firma Olfa-Haus aus Garrel schlüsselfertig erstellt, soll im Stil eines holländischen Notariushauses entstehen. In der Praxis können künftig 25 bis 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf insgesamt 500 Quadratmetern arbeiten. Im Team habe man sich bereits zusammengesetzt und über die Anordnung der Schreibtische, den Schallschutz und andere Ausstattungswünsche gesprochen, sagt Schmidt. So werde es an jedem Arbeitsplatz höhenverstellbare Schreibtische und drei Bildschirme geben. Vor allem die innerbetriebliche Kommunikation solle in dem Neubau weiter verbessert werden. Läuft alles nach Plan, soll bis zum Winter der Rohbau stehen. Der Umzug wird für das Frühjahr 2020 anvisiert. Rund um den Neubau seien 26 Parkplätze geplant. Die Stadt Wildeshausen hat für das Projekt den B-Plan geändert. Zu den Kosten wollten sich weder Schmidt noch Bahlmann näher äußern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Firma Küchentreff profitiert vom Auszug der Kanzlei: So könnten im Europahaus ein Konferenzraum und eine Kochschule eingerichtet werden. Außerdem werde der Platz benötigt, um mehr Dienstleistungen für die Verbundgruppe mit über 380 Standorten in Europa wahrnehmen zu können.

Die SEB-Steuerberatung – SEB steht für „Sicherheit, Erfolg, Beziehung“ – ist 1991 mit gut 25 Mitarbeitern in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) gestartet. Seit 2007 ist das Unternehmen im Europahaus ansässig. Die Steuerberatungsgesellschaft hat Kunden in ganz Deutschland: von Flensburg bis Kempten und von Aachen bis Frankfurt/Oder, wie Gesellschafter Volker Schmidt sagt. Bei der Beratung der Betriebe setze SEB dabei auf Branchenlösungen. Zu den Kunden gehören insbesondere Privatleute sowie örtlich und überörtlich ansässige Gewerbebetriebe.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.