• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wann kommt Ampel am Bargloyer Weg?

12.01.2018

Wildeshausen Den Bau einer Ampel an der Kreuzung Westring/Bargloyer Weg in Wildeshausen mahnt der CDU-Ratsherr Jens-Peter Hennken an. Bereits im Januar des Vorjahres habe der Bauausschuss die Maßnahme beschlossen. Anfang September sei die erforderliche Verkehrszählung durchgeführt worden. Er sei davon ausgegangen, dass die Veröffentlichung der Ausschreibungsunterlagen noch im Oktober erfolge, erklärte Hennken.

Er will nun wissen, wann die Veröffentlichung tatsächlich erfolgt sei. Und: „Wann kann mit der Auftragsvergabe und Umsetzung der Baumaßnahme sowie der Fertigstellung und Inbetriebnahme der Ampelanlage gerechnet werden?“ Zudem fragt er nach den Gründen für eine mögliche Verzögerung.

„Situation entschärfen“

Hennken weist darauf hin, dass die Kreuzung Westring/Bargloyer Weg nach wie vor für alle Fußgänger und Radfahrer sehr gefährlich sei. „So sind insbesondere Schülerinnen und Schüler gezwungen, die schlecht ausgeleuchtete, sehr schmale Querungshilfe am Westring zu nutzen, an der PKW und schwere Laster mit hoher Geschwindigkeit vorbeifahren.“

Auch linksabbiegende, aus dem Bargloyer Weg kommende Fahrzeuge seien oft gezwungen, relative kleine Lücken im Verkehrsfluss auf dem Westring zu nutzen, um überhaupt die Kreuzung passieren zu können. Das gelte insbesondere zu den Stoßzeiten im Berufsverkehr. „Aus meiner Sicht ist es dringend geboten, durch eine Ampelanlage für eine Entschärfung der Situation an dieser Kreuzung schnellstmöglich zu sorgen, bevor es zu Sach- oder gar Personenschäden kommt.“ Es sei für ihn „nur schwer nachvollziehbar“, dass sich die Umsetzung des Ratsbeschlusses so lange hinziehe.

Landkreis zuständig

Eine Licht-Signalanlage kann nicht politisch beantragt werden, erläutert Heike Lüning von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde im Kreishaus auf NWZ-Anfrage. Die Straßenverkehrsordnung gebe da klare Regeln vor. Eine Ampel müsste von der Straßenverkehrsbehörde, in diesem Fall also der Landkreis, angeordnet werden. Straßenbaulastträger sei das Land. Lüning zufolge handele es sich bei der Kreuzung Westring/Bargloyer Weg nicht um einen Unfallschwerpunkt. Vielmehr gehe es der Stadt um den Verkehrsfluss. „Wir prüfen noch, was an der Kreuzung notwendig ist“, so Lüning weiter. Dazu sei man im Gespräch mit vielen Fachbehörden, darunter auch Polizei und Landesstraßenbauamt. Ende des Monats sei eine weitere Besprechung geplant.

Weitere Nachrichten:

CDU | Polizei | Landesstraßenbauamt