• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Nachruf: Trauer um Gerd Hermes

08.11.2019

Wildeshausen /Visbek Im Alter von 79 Jahren ist am Mittwoch überraschend die Wildeshauser Unternehmerpersönlichkeit Gerd Hermes, Gründer von Hermes Systeme, gestorben. Das teilte die Familie am Donnerstag mit. Hermes hinterlässt seine Frau Monika sowie die Söhne Ingo und Ralf, die ebenfalls im Unternehmen tätig sind.

Gerd Hermes hatte bis zum 30. Lebensjahr auf dem elterlichen Hof in Visbek als Landwirt gearbeitet, ehe er zum Elektromeister umschulte. Im Jahr 1985, im Alter von 45 Jahren, gründete er in den Räumen der ehemaligen Firma Lam­precht sein Unternehmen, das heute als Spezialist für Automatisierungstechnik gilt. Damals hatte Hermes drei Beschäftigte; heute sind mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmensverbund tätig.

Hermes Systeme ist unter seiner Ägide zu einem Kompetenz-Center für technische Gebäudeausrüstung, Industrieautomation, Wasser-, Schwimmbad-, Kläranlagen- und Kältetechnik gewachsen. Für seine Innovationsfreude, aber auch für das Engagement in Sachen Nachwuchsarbeit wurde das Unternehmen mit dem Wildeshauser Wirtschaftspreis 2007 und mit dem Großen Preis des Mittelstands ausgezeichnet. Das Wohl der Firma, aller Mitarbeiter und Geschäftspartner lag Gerd Hermes stets sehr am Herzen, berichtet sein Sohn Ingo, der seit einigen Jahren die Geschäfte führt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gerd Hermes war aber auch sozial engagiert: Gemeinsam mit Reinhold Stöver gründete er die Mittelstandsvereinigung (MIT) Wildeshausen. Außerdem war er im Schützenverein Visbek aktiv.


  www.nwztrauer.de 

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.