• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Freude an dynamischem Geschäft

09.05.2019

Wildeshausen Die Bilanzsumme der Volksbank Wildeshauser Geest eG steigerte sich im vergangenen Jahr moderat um 3,1 Prozent (13,5 Millionen Euro) auf 456 Millionen Euro. „Die sehr erfreulichen Zahlen, die wir präsentieren konnten, zeigen, dass ein gutes Jahr hinter uns liegt“, sagte Vorstand Frank Ostertag im Rückblick auf die Vertreterversammlung.

Diese fand am Dienstagabend im Hotel „Gut Altona“ in der Gemeinde Dötlingen statt. Neben dem Jahresabschlussbericht 2018 ging es den Vertretern auch um die für 2020 angesetzte Fusion mit der VR Bank Oldenburg Land West eG.

Auch die Spareinlagen sind gestiegen. Die Vorstände Jürgen Poppe und Ostertag konnten hier eine Steigerung von 5,3 Prozent (15,3 Millionen) auf 306 Millionen Euro präsentieren.

Es wird gespart

„Das zeigt, dass das Geld da ist, die Kunden es aber auf das Konto bringen oder es auf dem Konto lassen“, interpretierte Ostertag die Zahlen. Ein stärkeres Kreditgeschäft wäre für die Bank wünschenswert, wie Ostertag anmerkte. Hier gab es eine Steigerung von 3 Prozent, was einem Anstieg von etwa 9,5 Millionen Euro auf ein Kundenkreditvolumen von insgesamt 323 Millionen Euro entspricht.

Wie Ostertag erläuterte, hoffe man für das laufende Jahr in diesem Posten allerdings auf deutlich bessere Wachstumszahlen. Viele Kredite seien zwar bewilligt, jedoch noch nicht von den Kreditnehmern abgerufen worden. Nach Angaben von Poppe beläuft sich dieser Posten auf rund 20 Millionen Euro und damit auf knapp das doppelte Volumen als die für 2018 zu Buche stehenden Kundenkredite. „Hieran zeigt sich das dynamische Geschäft in unserer Region“, zeigte Ostertag sich erfreut.

Ebenfalls zulegen konnte das Eigenkapital mit einem Plus von etwa 3,5 Millionen Euro auf 47,4 Millionen Euro.

Bei der Vertreterversammlung informierten die beiden Vorstände zudem über die anstehende Fusion mit der Nachbarbank. Man versuche so die Vertreter möglichst früh in den Prozess einzubinden, wie Ostertag erklärte. Unter den 170 Vertretern habe es durchaus Skepsis ob der Erhaltung der derzeitigen Standorte der Volksbank gegeben, wie Ostertag resümierte. Die Vorstände zeigten sich jedoch davon überzeugt, dass alle neun Standorte, einschließlich der Filialen der VR Bank Oldenburg Land West, erhalten bleiben können.

Die Stimmung auf der Vertreter- und der Mitarbeiterversammlung bezüglich der geplanten Fusion sei durchaus positiv gewesen.

Aktuell führe man eine Umfrage unter Kunden durch, um zu evaluieren, ob eine persönliche Beratung weiterhin gewünscht werde. Rund 80 Prozent der Kunden hätten angegeben, dass dies der Fall sei. „Ein solches Ergebnis rechtfertigt unsere dezentrale Organisation und den Erhalt der Standorte“, so Ostertag.

Nicht erhalten bleibt der Bank auf lange Sicht Jürgen Poppe, dessen Ruhestand mittelbar bevorsteht. Man plane, die 2020 entstehende neue Bank zunächst mit vier Vorständen – darunter auch Poppe – zu führen, um einen guten Übergang zu gestalten, erläuterte Ostertag. Es sei jedoch davon auszugehen, dass nach einer gewissen Zeit zwei Vorstandsposten verblieben.

Windkraft bei Glane

Einen Blick voraus warfen Ostertag und Poppe auch in Bezug auf das Engagement der Bank als Bauträger. „Wir hoffen, dass 2021 der nächste Windpark bei Glane ans Netz gehen kann“, sagte Ostertag. Geplant sei, eine einstellige Anzahl von Windkraftwerken aufzustellen.

Darüber hinaus prognostizierte Ostertag, dass „auf lange Sicht und bei gleichbleibendem Wachstum viele qualifizierte neue Arbeitskräfte gebraucht werden“. Aktuell beschäftigen beide Banken zusammen 180 Personen, die Volksbank Wildeshauser Geest hat 97 Angestellte.

Daniel Schumann Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.