• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Anzug gegen Latzhose getauscht

26.06.2019

Wildeshausen Es hätte am Dienstagvormittag passieren können, dass man Jens Kuraschinski nicht sofort erkannt hätte: Wann sieht man den Wildeshauser Bürgermeister schließlich mal in einer grauen Arbeitslatzhose? Für einen Praktikumstag im Unternehmen Heinrich Schröder Landmaschinen KG in Wildeshausen hat Kuraschinski die Arbeitskleidung gewechselt.

Organisiert von der WLO

Initiiert worden war das Reinschnuppern in den Betrieb im Rahmen der Aktion Daumen hoch für Ausbildung von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Oldenburg (WLO). Kuraschinski warf einen Blick in die Berufe Land- und Baumaschinenmechatroniker sowie Landmaschinenmechaniker.

Nach sechs Stunden getaner Arbeit zog der Bürgermeister Bilanz: „Es war ein erlebnisreicher Tag. Um 8 Uhr habe ich angefangen und wurde eingekleidet.“ Nachdem Latzhose und Sicherheitsschuhe übergestreift waren, ging es an die Traktoren. „Ein Fahrzeug haben wir für den Verkauf vorbereitet“, berichtete Kuraschinski. Er schaute unter die Haube eines alten Schleppers aus den 1950er-Jahren und beschäftigte sich „im krassen Gegensatz dazu“ mit modernster Technik: einem Schlepper 1050. Um technische Fehler bei dem Traktor zu beseitigen, reiche ein einfacher Schraubschlüssel nicht aus, erzählte Kuraschinski. „Da braucht man digitale Technik. Es ist interessant, wie viel sich in den letzten 15 Jahren verändert hat.“ Da der Bürgermeister laut eigener Aussage im ländlichen Bereich aufgewachsen ist, kennt er sich etwas mit Landmaschinen aus.

Präzisionstechnik

Dass sich vieles verändert hat in der Landmaschinentechnik, bestätigte Bernd Schröder, Mitglied der Geschäftsführung. Die GPS-gesteuerten Traktoren könnten dank moderner Technik beispielsweise auf den Meter genau ein Feld düngen. Somit könne zunehmend ressourcenschonend gearbeitet werden, erklärte Schröder weiter.

„Heutzutage ist es Präzisionstechnik“, ergänzte Bastian Kammann. Der Werkstattleiter begleitete Kuraschinski während des Vormittages.

„Es gibt interessante Berufe, die vom Image her nicht so beliebt sind, weil viele Leute nicht wissen, wie abwechslungsreich sie sind“, erklärte WLO-Geschäftsführer Hans-Werner Aschoff, weshalb es die „Daumen hoch für Ausbildung“-Aktion gebe. „Es ist nicht einfach, im Handwerk Leute zu finden.“ Kammann sei ein gutes Beispiel dafür, wie weit man es in dem Beruf schaffen könne: 1999 die Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker gestartet, besuchte Kammann 2007 eine Meisterschule, um ab 2008 erst am Standort Schwarmstedt und ab 2014 in Wildeshausen als Werkstattleiter zu arbeiten.

Azubimangel hat die Firma Schröder derzeit nicht: Zum 1. August starten an 19 Standorten 40 neue Auszubildende. Und auch Jens Kuraschinski würde gerne wiederkommen, sagte er mit einem Lächeln. Wer den Bürgermeister in Aktion sehen möchte: Auf der Youtube-Internetseite der WLO wird in den kommenden Tagen ein Video des Praktikumtags zu sehen sein.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.