• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Helfer stehen diesmal im Mittelpunkt

04.12.2017

Wildeshausen Sie setzen sich für bedürftige Menschen am Rande der Gesellschaft ein. Mit den wichtigsten Nahrungsmitteln sorgen sie vorübergehend für Linderung in der Not: Gemeint sind die zahlreichen Helfer der Wildeshauser Tafel. Doch einmal im Jahr lassen es sich auch die Mitglieder der Tafel selbst gutgehen. Immer dann, wenn es der Vorsitzende Peter Krönung einmal wieder geschafft hat, für die Ausrichtung der Weihnachtsfeier einen Gönner zu finden.

„Das hat auch diesmal wieder funktioniert“, freute sich Vorsitzender Peter Krönung am Freitagabend auf dem Reitersaal des Hannoverschen Hofes in Wildeshausen und betonte, dass die spendable Person nicht genannt werden sollte. Im Reitersaal war für die Tafelhelfer zum Essen gedeckt worden. Krönung nutzte den vorweihnachtlichen Rahmen, um vier langjährigen Tafelhelfern zu danken.

„Einem von ihnen, nämlich Rolf Hespers, haben wir bereits unseren Dank mit einem Präsent ausgesprochen.“ Hespers selbst konnte an dem Abend nicht anwesend sein. Vor allem im Bereich der Tiefkühlung von Nahrungsmitteln habe er besondere Kenntnisse erworben und wichtige Aufgaben erfüllt, lobte Krönung in seiner Ansprache.

Mit Marianne und Günter Schefft rückten an diesem Abend auch zwei Mitbegründer der Wildeshauser Tafel ins Rampenlicht. „Sie sind seit dem Start der Tafel am 20. Januar 2009 Aktivposten. Das ist eine stolze Leistung“, meinte Krönung und überreichte einen großen Präsentkorb mit reichlich Füllung. Und wie bei der Tafel üblich, war der Korb eine Steige, in die die Köstlichkeiten verpackt worden waren. „Die dürft ihr dann auch behalten“, frotzelte Peter Krönung.

Schließlich rief der Vorsitzende Karl Schulze Temming-Hanhoff in die Mitte. Auch er erhielt einen Präsentkorb. Seit dem 1. Februar 2011 leistete Temming-Hanhoff wertvolle Hilfe als Fahrer bei der Tafel. „Wegen gesundheitlicher Beeinträchtigung musstest du auf den Beifahrersitz umsteigen, aber auch hier bist du eine wichtige Hilfe für unsere Mission“, so Krönung.

Der Beifall war allen Geehrten sicher. Nach dem Essen stand der lockere Austausch bei Musik und guter Laune im Mittelpunkt.

Weitere Nachrichten:

Wildeshauser Tafel

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.