• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Am Westring in die Selbstständigkeit

06.01.2018

Wildeshausen Regale einräumen, Kaffee-Lounge einrichten, Kassensystem konfigurieren: Bei der Übernahme einer Tankstelle geht es nicht allein um Öl und Benzin, wie Patrick Bürger weiß. Der 26-jährige Oldenburger ist seit Jahresanfang Pächter der Westfalen-Tankstelle am Westring in Wildeshausen. Die Westfalen AG in Münster hat die bisherige Aral-Tankstelle, seinerzeit von Julian Dohle betrieben, übernommen.

Es ist nicht der einzige Wechsel in der Branche: Zum Jahresanfang haben Petra und Heinz Helmers (wie berichtet) ihre BFT-Tankstelle an der Ahlhorner Straße in der Kreisstadt aufgegeben. Dort wurde mittlerweile eine Tankstelle der Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Hatten-Huntlosen eröffnet.

Auch die Westfalen AG hat in ihren neuen Standort am Westring kräftig investiert, wie Unternehmenssprecher Stefan Jung am Freitag auf Anfrage sagte. So wurde der Shop umgebaut, eine Kafffee-Lounge eingerichtet und der Anlage ein neues Design im typischen Gelb der Münsteraner verpasst. Auch das Sortiment im Shop sei umgestellt worden. In Kürze soll nach Angaben Jungs eine neue Waschanlage installiert werden. Bis zum März stünden weitere Investitionen an.

Nach dem Umbau ist die Westfalen-Tankstelle seit Donnerstag geöffnet. „Alle Kraftstoffsäulen wurden umgestellt“, so Jung. Weiterhin werden auf der Anlage eine Hochleistungs-Zapfsäule für LKW sowie Autogas vorgehalten. Der Unternehmenssprecher sprach von einem „attraktiven Standort“ in unmittelbarer Nähe des Famila-Verbrauchermarktes. Geöffnet ist die Tankstelle montags bis freitags von 5.30 bis 22 Uhr, samstags von 7 bis 22 Uhr und sonntags von 8 bis 22 Uhr.

Die Westfalen AG betreibt inzwischen 260 Tankstellen im Nordwesten. Zu den Standorten im Oldenburger Land gehören neben Wildeshausen die Stadt Oldenburg, Delmenhorst und Essen. Das Netz werde ständig weiterentwickelt, sagte der Unternehmenssprecher. So sei im vergangenen Jahr eine Tankstelle südlich von Bonn eröffnet worden.

Patrick Bürger fand über seine Lebensgefährtin, die in Oldenburg eine Westfalen-Tankstelle betreibt, den Weg zum Unternehmen. Der Pächter wagt erstmals den Schritt in die Selbstständigkeit. Im Alter von 16 Jahren hat er seine Kfz-Mechatronikerlehre aufgenommen und war seitdem in Autohäusern tätig. Wildeshausen kenne er gut: 2015 hat sich Bürger an der Technikerschule zum Prüftechniker ausbilden lassen. An der Westfalen-Tankstelle beschäftigt er sechs Mitarbeiter; drei wurden von der ehemaligen „Aral" übernommen. „Aber ich suche weiterhin neue Mitarbeiter“, blickt der neue Pächter optimistisch in die Zukunft.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.