• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wildpflanzen als Alternative

28.03.2017

Dötlingen Mit den Ehrungen hat Dötlingens Hegeringleiter Gunnar Boyens die Jahreshauptversammlung im Dötlinger Hof eröffnet. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Hegering wurde Helmut Picklapp geehrt. Dieter Mischok erhielt für 25 Jahren Treue zum Waldwesen Urkunde und Nadel. Gerne hätte Boyens zusammen mit Kreisjägermeister Friedrich Hollmann auch Hermann Stolle für 75 Jahre im Hegering geehrt. Stolle konnte aber nicht kommen, so dass diese Ehrung nachgeholt werden soll.

In seinem Jahresrückblick berichtete der Hegeringleiter von mittlerweile über 150 Mitgliedern. Er erwähnte Maßnahmen wie „Blühstreifen – eine Aktion von Jägern mit Landwirten“ sowie das Vorhaben „Energie aus Wildpflanzen“. Boyens sagte über die Alternative gegenüber dem intensiven Maisanbau für die Biogasgewinnung: Energie aus Wildpflanzen sei gut für die Natur, gut für die Tierwelt und gut für die Landschaft. Dahinter stehen innovative Saatgutmischungen aus Wildpflanzen. Damit können Synergieeffekte zwischen dem Bedarf an Biogas auf der einen und Arten- sowie Landschaftsschutz auf der anderen Seite unter ein Dach gebracht werden.

Ferner stellte Boyens das „Netzwerk Lebensraum Feldflur“ in diesem Zusammenhang vor. Dahinter steht eine gemeinsame Initiative von Jägerschaft, Naturschutz und Energiewirtschaft. Bereits auf jedem fünften Hektar der landwirtschaftlichen Fläche würden inzwischen nachwachsende Rohstoffe angebaut. Der größte Anteil dient der Energiegewinnung. Die Folge sei eine Veränderung der Fruchtfolgen zum Nachteil für die Artenvielfalt im ländlichen Raum.

Das führt zu geringerem Insektenvorkommen, unter dem zum Beispiel besonders die Fasanenküken leiden würden. In den ersten drei Lebenswochen benötigen die Küken tierisches Eiweiß. Bei entsprechend schlechter Witterung würden die Küken einfach nicht genug zu fressen finden, wie auch Kreisjägermeister Hollmann berichtete.

Neben dem Hegeringvergleichsschießen wird es in den Sommerferien wieder eine Ferienpassaktion geben. Außerdem wird sich der Hegering am Weihnachtsmarkt in Neerstedt mit dem Infomobil beteiligen.

Der Vorsitzende der Jägerschaft Oldenburg/Delmenhorst, Karl Wilhelm Jacobi, konnte nicht zur Versammlung kommen. Insofern gab es auch keine Stellungnahme zum Punkt „Beschlussfassung über die Gründung einer Jagdschule unter Regie der Jägerschaft“. Sie soll am 28. April während der Hauptversammlung der Kreisjägerschaft auf Gut Altona erfolgen. Es geht darum, ob die Jäger eine eigene Jagdschule ins Leben rufen wollen. In diesem Zusammenhang betonte Heinrich Handelsmann ausdrücklich, dass er weiterhin seine Jagdschule Handelsmann betreiben werde und auch 2017/18 die Ausbildung anbieten werde.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.