• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Soziales: Wohnberater öffnen Wunderkiste

14.01.2017

Ganderkesee Wenn Erika Lisson und Jürgen Lüdtke eine blaue Kiste mit grünem Deckel hinter sich herziehen, dann sind sie vermutlich auf dem Weg zur nächsten Beratung. Der Vorsitzende und die Beisitzerin des Seniorenbeirats wollen älteren Menschen ermöglichen, ihren Alltag so lange wie möglich selbstbestimmt zu gestalten.

Vortrag

Die Wohnberater laden in Kooperation mit der regioVHS zu einem Vortrag am Donnerstag, 19. Januar, ab 20 Uhr in Raum 5 der regioVHS, Rathausstraße 24 in Ganderkesee. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstalter bitten um Anmeldung unter Telefon  04222/ 44 444.

Die Referenten zeigen, wie Senioren ihren Alltag bis ins hohe Alter nach ihren Wünschen gestalten können. Damit sollten sie sich schon zu Beginn des Jahres beschäftigen, denn jetzt sind die Kassen der Fördermöglichkeiten gefüllt, rät der Seniorenbeirat.

Wer eine Beratung wünscht, erreicht Koordinatorin Christa Wachtendorf im Rathaus unter Telefon  04222/44-544.

Seit acht Jahren gibt es das Angebot in Ganderkesee. Neben Erika Lisson und Jürgen Lüdtke sind auch der stellvertretende Vorsitzende des Seniorenbeirates, Rüdiger Laudien, sowie Beisitzer Hans-Joachim Brandt als Wohnberater unterwegs. Die Organisation läuft über Christa Wachtendorf im Fachbereich Soziale Hilfen im Rathaus. „Wir müssen ja versichert sein“, erklärt Jürgen Lüdtke. Die Ausbildung organisiert das Land Niedersachsen. Mehrere Wochen lang findet einmal pro Woche ein Treffen statt.

Interessierte bekommen Tipps zu Umbaumöglichkeiten, Hilfsmitteln und Finanzierungsmöglichkeiten. „Wir sind aber neutral, nennen keinen konkreten Handwerker oder eine Bank“, betont Erika Lisson, die auch schon mal selbst zur Säge gegriffen hat, um eine Türschwelle zu beseitigen. Wenn der Alltag auch mit all den Hilfsmitteln zu Hause nicht mehr möglich ist, geben die Wohnberater Tipps zu Pflegeheimen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch bevor es so weit ist, kommt die „Wunderkiste“ zum Einsatz. Hier ein kleiner Überblick, was sich darin verbirgt: 

 Löschdecke: „Die kostet ganz wenig Geld und lässt sich einfach drüberwerfen, wenn man das Essen auf dem Herd vergessen hat“, sagt Erika Lisson und breitet ihr neues Lieblingsteil aus der „Wunderkiste“ aus.

 Fußmatte für Demenzkranke: Sie schlägt Alarm, wenn jemand drauftritt. „So kriegt zum Beispiel die Frau mit, wenn ihr an Demenz erkrankter Mann durch die Terrassentür ausbüxen will“, erklärt Erika Lisson.

 Bewegungsmelder: „Viele haben nicht einmal eine Nachttischlampe. Der Lichtschalter ist neben der Tür, da müssen sie im Dunkeln hin. Ein Bewegungsmelder für die Steckdose ist eine preiswerte Sache“, empfiehlt Erika Lisson. Außerdem gebe es Bewegungsmelder mit Batterien, die unter dem Bett angebracht werden. Dann geht das Licht an, sobald jemand seine Füße aus dem Bett streckt.

 Mobiler Handgriff: Es gibt Handgriffe, die mit Saugnäpfen da befestigt werden können, wo sie gerade benötigt werden. „Die sind praktisch, wenn man zum Beispiel in den Urlaub fährt“, sagt Erika Lisson. Und Jürgen Lüdtke ergänzt: „Die saugen sich wirklich fest.“

 Notfalldose: In dieser Dose haben die Wohnberater Aufkleber, auf denen notiert wird, wo sich die Notfallmappe und Medikamente befinden. Die Aufkleber sollten gut sichtbar in der Wohnung angebracht werden.

Übrigens: Die Wohnberater leihen Utensilien aus ihrer Kiste auch gerne aus.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.