• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wohnpark wächst weiter nach Westen

14.07.2017

Ganderkesee „Das wird ein ganz spannendes Projekt“, sagt Friedhelm Clasen. Die Vorfreude ist dem Geschäftsführer des Wohnparks am Fuchsberg anzumerken: Im August will er mit der Erweiterung der Senioren-Einrichtung an der Adelheider Straße beginnen – im März oder April 2018 bereits soll das erste und größte Gebäude, ein zweigeschossiger Neubau mit einem weiteren Staffelgeschoss obendrauf, der westlich an den bestehenden Wohnpark angrenzt, bezugsfertig sein.

„Dort können wir dann mit unserem Personal gezielt auf die Bedürfnisse demenziell Erkrankter eingehen“, erklärt Clasen. Mit dem bisherigen Wohnbereich für Demenzkranke im Hauptgebäude stoße der Wohnpark längst an Grenzen: „Da haben wir nur 13 Plätze“, so Clasen, „es gibt aber immer mehr Senioren, die an Demenz erkranken.“

Im Neubau plant Clasen auf zwei Etagen insgesamt vier Wohngruppen für Demenzkranke mit jeweils zwölf bis 13 Personen – zusammen 49 Bewohner. Im darüber liegenden Staffelgeschoss, das zwei Drittel der Grundfläche umfasst, entstehen Zwei-Zimmer-Wohnungen mit großzügigen Dachterrassen für Senioren, die noch weitgehend autark leben.

Mit Investitionskosten von 6,5 bis sieben Millionen rechnet Claßen, der als Architekt und Geschäftsführer der Bremer Grundstücks- und Vermögensverwaltung VIT GmbH schon zahlreiche moderne Senioren- und Pflegeheime gebaut hat – unter anderem auch den im Vorjahr fertiggestellten „Wohnpark an der Hunte“ in Wildeshausen.

Auch in Ganderkesee hat der Investor noch Großes vor: Auf dem 12 000 Quadratmeter großen Grundstück zwischen dem bisherigen Wohnpark und dem Montessori-Kinderhaus sollen 2018 und 2019 noch rund 60 seniorengerechte Wohnungen entstehen: zum Teil in 70 bis 75 Quadratmeter großen Bungalows, aber auch in vier mehrgeschossigen Gebäuden mit insgesamt 49 Wohneinheiten. Verkehrlich erschlossen wird das Gelände von der Adelheider Straße aus. Auch zusätzliche Parkplätze sind geplant.

Bei soviel Erweiterung braucht Clasen natürlich auch weitere Mitarbeiter. 140 Menschen beschäftigt er derzeit schon im Wohnpark am Fuchsberg, weitere 30 bis 35 Stellen in Voll- und Teilzeit sind 2018 zu besetzen.

Hergen Schelling
Agentur Schelling (Leitung)
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2741

Weitere Nachrichten:

Seniorenzentrum | Wohnpark am Fuchsberg

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.