• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Hier gackert, gurrt und kräht es kräftig

27.11.2019

Wüsting Es gackert, kräht, schnattert, flattert und gurrt am ersten Adventswochenende in der Messehalle der Landtage Nord in Wüsting. Eine große Rasse- und Ziergeflügelausstellung öffnet ihre Pforten. Schirmherr ist Minister a. D. Uwe Bartels. Gastgebende Vereine der Landesverbandsschau Weser-Ems der Rasse- und Ziergeflügelzüchter sind der Geflügelzuchtverein Oldenburg und der Verein der Rassetaubenzüchter Oldenburg.

Es sind mehr als 2500 Tiere verschiedener Farben und Rassen angemeldet, teilt Ausstellungsleiter Dirk Wolters aus Ahlhorn mit. Auch präsentieren viele Jugendliche ihre Tiere. Die Nordwestschau in Wüsting ist die zweitgrößte Geflügelausstellung in diesem Jahr in Niedersachsen.

Die Schau ist an drei Tagen geöffnet: am Freitag, 29. November, von 17 bis 21 Uhr, am Samstag, 30. November, von 9 bis 18 Uhr, und am Sonntag, 1. Dezember, von 9 bis 16 Uhr. Am Sonntag findet zudem gleich nebenan von 14 bis 18 Uhr der Wüstinger Weihnachtsmarkt statt. Es gibt also an diesem Tag sogar doppelten Grund, mit der ganzen Familie in Wüsting vorbeizuschauen. Die offizielle Eröffnung der Geflügelschau in der Landtagehalle ist am Freitag um 19 Uhr vorgesehen. Dazu werden viele Ehrengäste erwartet.

Zwerg-Hühner, große Hühner, Tauben, Gänse und Enten, Wassergeflügel, Ziergeflügel und mehr – in Wüsting wird die ganze Vielfalt gezeigt. Es gibt zudem die Werbeschau seltener, gefährdeter Rassen, in Verbindung mit der Verleihung des „Arche-Preises“. Neben einer Tombola und einer Caféteria an allen drei Tagen wird Unterhaltung für Kinder angeboten, diese haben freien Eintritt.

Vorgestellt werden auch verschiedene Rassen, die für die eigene Haltung zu Hause besonders geeignet sind. Es kann auch Rassegeflügel käuflich aus der Ausstellung heraus erworben werden (keine Tierbörse)

Insgesamt werde die Ausstellung durch ihre große Vielfalt, gekoppelt mit vielen Infos und Unterhaltung, ein besonderes Erlebnis sein, so die Organisatoren. Mit dem Pkw ist die Schau über die Holler Landstraße zu erreichen. Parkplätze gibt es an der Ausstellungshalle. Besucher können auch prima mit der Bahn anreisen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.