• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Pferde als Lehrer für Führungskompetenz

08.06.2018

Wüsting Tiere haben besondere Fähigkeiten. Sie können trösten, sie können lehren, Menschen an ihre Grenzen bringen und vor allem eins: das reflektieren, „spiegeln“, was ihnen entgegengebracht wird. Das hat vor zwei Jahren auch Martin Wiedemeyer eindrucksvoll erlebt. Gemeinsam mit Reitlehrerin Claudia Mosebach bietet er aufgrund dieser Erfahrung nun „etwas andere Coachings“ auf einem kleinen, von Mosebach geführten Pferdehof in Wüsting an.

Wie alles anfing...

Beruflich ist der Diplomkaufmann in Düsseldorf selbstständig mit einer Business-Coaching-Agentur. Seine drei Töchter – zwölf, 17 und 18 Jahre alt – reiten. In Ratingen belegten sie im Jahr 2016 einen Bodenarbeitskurs bei Claudia Mosebach, die zu Seminaren durch ganz Deutschland fährt. „Ich war völlig beeindruckt, wie diese Frau es geschafft hat, innerhalb von fünf Minuten meine Mädchen einzuschätzen. Auf den Punkt“, denkt Wiedemeyer zurück. Nach dem Kurs habe er mit seinen Töchtern viel gesprochen. „Alle waren sehr begeistert und da dachte ich mir: Da will ich auch mal mitmachen.“

Prägende Erfahrung

Gesagt, getan. Wiedemeyer meldete sich zum nächsten Seminar an – „komplett ohne Pferdeverstand oder Erfahrungen“, sagt er lächelnd. „Einfach so.“ Und aus diesem „Einfach so“ wurde ein prägendes Erlebnis: „Es dauerte etwa 20 Minuten, da stand ich neben Claudia und einem mir unbekannten Tier und habe hemmungslos geheult“, lässt er den Tag Revue passieren. „Es war enorm berührend, wie das Tier auf mich reagiert hat.“ Auch Mosebach erinnert sich: „Ja, da sind Mensch und Pferd in Kontakt gekommen.“

Übertragung in den Alltag

Danach berichtete der Coach Claudia Mosebach von seinen Berufsinhalten und sprach mit Pferdemenschen, die ein ähnliches Pferde-Reiter-Training miterlebt hatten. Das Fazit: „Allen hat das immer gefallen, aber es fehlte die Übertragung in den Alltag. Den ohne Pferde.“

So entstand bei Mosebach und Wiedemeyer nach und nach die Idee, ein gemeinsames Konzept auf die Beine zu stellen. Einige von Wiedemeyers Stammkunden sind dafür ausgewählt worden und nach Wüsting gereist, als Pilotprojekt. „Meine fünf Pferde haben alle ganz verschiedene Charaktere und es war spannend zu sehen, welche Dynamik sich zwischen ihnen und den Menschen abgespielt hat.“ Das Feedback einer Teilnehmerin nach den zwei Seminartagen: „Das war das effizienteste Coaching, das ich je mitgemacht habe.“

Anmelden können sich zu den Seminaren Firmen, aber auch Privatpersonen, auch diejenigen, die rein gar nichts mit Pferden zu tun haben. „Es soll darum gehen, in sich hinein zu fühlen, sich wieder mehr zu vertrauen und dadurch authentisch zu wirken. Tiere folgen einem nur dann“, erklärt Mosebach.

Imke Harms Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.