• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Zeitung macht täglich die Runde

25.04.2016

Oberlethe Was wäre, wenn es keine Reporter gebe? „Dann würde man gar nicht wissen, was an anderen Orten passiert. Die Zeitung gibt uns wichtige Informationen darüber“, sind sich die fünf Jungs und zwei Mädchen der Klasse 6 der Letheschule in Oberlethe einig.

Die Klasse der Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen nimmt an dem medienkundlichen Projekt „Lesen & Schreiben verbindet“ der Nordwest-Zeitung, des Bezirksverbands Oldenburg (BVO) und dem Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) teil.

Täglich nehmen sich die Schüler eine dreiviertel Stunde im Unterricht für die NWZ  Zeit. Im Stuhlkreis lesen sie sich dann auch ausgewählte Artikel vor. „Sie zeigen sich die Texte gegenseitig“, sagt Integrationshelferin Cecile Ebeler, die Lehrerin Karin Meyerjürgens unterstützt. Auch den Aufbau der NWZ  hat sich die Klasse schon genau angeschaut. Durch die regelmäßige Lektüre soll der Anstoß gegeben werden, auch Zuhause die Zeitung zu lesen, sagt Meyerjürgens.

„Was wirklich interessant ist, da beißen sie sich auch durch“, sagt sie. So interessierte sich Nick (13) für einen Bericht zu einem Reporter, der in Bremerhaven bei einem Pressetermin versehentlich von einem Polizisten angeschossen wurde. „Ich habe mich wirklich interessiert reingelesen“, sagt Nick. Aber auch das Wetter, die Termine und die Fernsehzeitung, die der Zeitung beiliegt, lese er gern. „Die Comics von Hägar und, was bei Wardenburg passiert, gefällt mir besonders“, sagt Tammo (12).

Zudem durchforsten die Schüler täglich die Zeitung nach Artikeln, Bildern, Anzeigen und allem, was sie über Senioren erfahren können. Denn die Klasse steht in Kontakt mit einigen Bewohnern des Pflegeheims Bloherfelde. Für sie planen sie, ein Zeitungstagebuch anzufertigen.

Dazu luden die Schüler die Senioren in ihre Schule ein. „Wir fragen sie, was sie gerne in der Zeitung lesen. Das schneiden wir dann für sie aus und machen daraus ein Tagebuch“, erklärt Shane (12). „Wir wollen mehr über sie erfahren“, ergänzt Klaus (12). Zudem soll durch weitere Besuche die Freundschaft aufrecht erhalten werden, sagt Meyerjürgens.

Beim ersten Besuch der Senioren führten nach einer Gesprächsrunde Leonie (12) und Shane die Gruppe durch die Schule und zeigten ihnen die Schülergenossenschaft. So lernten die Besucher die verschiedenen Bereiche wie Garten-, Kultur-, Imker- und Textilabteilung kennen, in denen sich die Schüler immer mittwochs für vier Stunden engagieren.

Auch die Holzwerkstatt, den Lethe-Laden, in dem die selbst hergestellten Produkte verkauft werden, und die Catering-Abteilung schauten sie sich an. Dort kochen die Schüler einmal in der Woche das Schulessen für die anderen Kinder. Nun sollen auch in Zukunft weitere Treffen zwischen Schülern und Senioren folgen. Alle waren von der Aktion begeistert.


Ein Spezial im Internet unter   www.nwzonline.de/lesen-und-schreiben 
Tanja Henschel
Barßel
Redaktion Münsterland
Tel:
04491 9988 2906

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.