• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Plattdeutsch: Zuckowski-Ohrwurm wird zum Markenzeichen

09.06.2012

HOYERSWEGE Ein Ohrwurm von Rolf Zuckowski ist für den „plattdeutschen Nachwuchs“ der Speelkoppel Hoyerswege Wahlspruch und Markenzeichen zugleich. Denn: Bei fast jedem seiner Auftritte erklingt das „Snack mol wedder Platt“. Auch in zwei Wochen wird das so sein – wenn die acht Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit der Speelkoppel ins „Freilichttheater Schlutter“ bitten.

Seit März werde für die drei Auftritte geprobt, berichten Karla und Kord Struthoff, die die Gruppe seit 2007 leiten. Was die Zuschauer denn sehen werden? Kord Struthoff hielt sich bedeckt – schließlich wolle man auch ein Stück weit überraschen. Nur so viel: Die jungen Darsteller spielen sich selbst – und werden zeigen, dass sich Plattdeutsch auch für einen Rap eignet. Wolfgang Liebegeld wird den Auftritt mit dem Akkordeon begleiten.

Die Idee, eine eigene Nachwuchs-Gruppe zu bilden, war bei der Speelkoppel vor sechs Jahren entstanden. Zunächst hatten Karin Stelljes und Bettina Klintworth die Leitung inne.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aktuell tritt die Gruppe nach Information von Kord Struthoff drei- oder viermal pro Jahr auf, 2011 unter anderem beim Heimatverein Delmenhorst und bei der St. Polykarpus-Gilde. Gelegentlich stehen auch andere Unternehmungen an. An diesem Sonnabend will man zum Beispiel nach Daverden fahren, um im dortigen Freilichttheater anderen Interpreten zuzusehen – bei „Frau Luna oder das Duell der Träume“.

Zu der Nachwuchsgruppe zählen Tessa Strodthoff, Tabea Rieck, Mirco Timmermann, Lea Bischoff, Leonie Heine, Saskia Rieck, Desiree Heine und Maite Ziegeler. Die Termine des Sommertheaters: Freitag, 22. Juni, 19 Uhr, Sonnabend, 23. Juni, 19 Uhr sowie Sonntag, 24. Juni, 16 Uhr auf dem Hof Poetzsch, Schützenstr. 9 in Schlutter. Die Speelkoppel zeigt „Swieneree up Hinners Hoff“.

 @ Mehr Infos unter http://www.speelkoppel-hoyerswege.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.