• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Zahlreiche Gratulanten

11.06.2013

Seinen 90. Geburtstag feierte am Sonntag Walter Theile. Viele Großenkneter kennen ihn noch aus seiner jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeit für viele örtliche Vereine. So war es auch kein Wunder, dass zum Geburtstagsfest, das Walter Theile bei seiner Tochter in Nikolausdorf feierte, mehrere Vertreter Großenkneter Vereine gratulierten. Glückwünsche überbrachten unter anderem TSV-Vorsitzender Dr. Detlev Lauhöfer, Hegeringleiter Max Hunger, Gerd Grotelüschen von der Jagdgenossenschaft Bissel und Dieter Spille vom Schützenverein Großenkneten. Für die Gemeinde Großenkneten gratulierten stellvertretender Bürgermeister Jürgen Hellbusch und Erster Gemeinderat Klaus Bigalke dem Jubilar, der am 1. April 1940 als Lehrling in der Großenkneter Verwaltung angefangen hatte und am 3. April 1979 als Gemeinde-Amtsinspektor aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand gegangen war. Walter Theile wurde auch bereits im Jahr 1979 für sein besonderes ehrenamtliches Engagement mit dem Wappenteller der Gemeinde Großenkneten geehrt. Im Jahr 2000 erhielt er die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.:

Ein erstmaliges Jahrgangstreffen der ehemaligen Klassen H 9a/b/c (Abgangsjahr 1988) der heutigen Graf-von-Zeppelin-Schule fand am Wochenende auf Initiative von Simone Fudickar statt. „Es waren damals 79 Schüler, drei waren schon verstorben, drei unauffindbar“, berichtet die Organisatorin. Sie verschickte 73 Einladungen, am Ende kamen 34 Ehemalige zu dem Treffen. Los ging es mit einer Besichtigung der Schule unter Führung von Hausmeister Mario Kahlen. Anschließend ging es zum Hotel am Rathaus in Großenkneten. Es war ein sehr lustiges Wiedersehen und es gab sehr viel zu erzählen bis 2 Uhr morgens. Die meisten Ehemaligen sind in der näheren Umgebung wohnen geblieben, einige leben in Hamburg, Bielefeld, Nordhorn oder Nürnberg und nahmen auch die weiteren Wege auf sich, um dabei zu sein.

Alle 13 Vorschulkinder des Sager Kindergartens Arche Noah machten jetzt ihren „Fußgängerführerschein“ in Zusammenarbeit mit Manfred Winterbur von der Ahlhorner Polizei. Vorbereitet wurde die Kinder von den Erzieherinnen in einem Schulprojekt. Dazu gehört auch vier Wochen lang täglich ein zweistündiger Besuch in der Grundschule. In verschiedenen Übungen wurde das Verhalten im Straßenverkehr trainiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.