• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Zehn SamtgemeindeRatsmitglieder sagen „Tschüss“

29.10.2016

Viele Hände hatten Ratsvorsitzender Stefan Wachholder (links) und Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse (2. von rechts) am Donnerstagabend bei der letzten Sitzung des „alten“ Harpstedter Samtgemeinderates zu schütteln. Es galt, die Mitglieder zu verabschieden, die im neuen, auf 27 Sitze verkleinerten Rat nicht mehr mitmachen. Dies sind (vorn, von links) Frank Windhorst (CDU, seit 2006 Samtgemeinderatsmitglied), Elisabeth Akkermann (FDP, seit 2011), Anne Wilkens-Lindemann (SPD, seit 1996), Wolfgang Krössing (HBL, seit 2011) sowie (dahinter, von links) Heinrich Meyer (SPD, ab 2001), Horst Bokelmann (fraktionslos, seit 1996), Nils Hackfeld (CDU, seit 2014), Wolfgang Eichler (SPD, ab 1998), Heinz Volkmer (CDU, seit 2014) und Michael Müller-Hjortskov (Grüne, seit 2011). Für zehnjähriges Mitwirken im Samtgemeinderat wurden Marco Roreger (CDU), Frank Windhorst und Günter Wöbse (CDU) geehrt, für 20 Jahre Horst Bokelmann und Anne Wilkens-Lindemann.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.