• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

1 135 000  Meter gelaufen

08.06.2019

Für einen guten Zweck sind jetzt rund 250 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dietrichsfeld mit ihren Mitschülern der Kooperationsklassen von der Schule an der Kleiststraße gemeinsam ca. 1135 Kilometer durch den Großen Bürgerbusch gelaufen. Alle jungen Teilnehmer waren hochmotiviert – der Rekord lag bei 36 Runden (also 14,4 km). Kaum verwunderlich – sie wurden von zahlreichen Eltern und Verwandten unterstützend angefeuert.

Am Ende konnten sich alle Beteiligten und Zuschauer „an einem großen, von vielen Eltern gespendeten, gesundem Fingerfood-Buffet stärken und wieder neue Energien tanken“, heißt es in einer Mitteilung. Der Erlös des Sponsorenlaufs wird einerseits dem Stadtteil Dietrichsfeld gespendet, andererseits kommt das Geld auch allen Kindern der Grundschule Dietrichsfeld zu – dieses wird hier zur Anschaffung neuer Spiel- und Sportgeräte für den Schulhof verwendet. Außerdem soll ein riesiger neuer Sand- und Wasserspielplatz davon finanziert werden, so Schulleiter Gilbert Frye abschließend.

Vogelkunde im Norden

Die von der Bürgerinitiative „Grüne Lunge“ organisierte Vogelwanderung durch das Weißenmoor im Stadtnorden hatte Kay Fuhrmann (Präparator am Landesmuseum) angeführt. Gut zwei Stunden ging es für ihn mit insgesamt 40 Teilnehmern quer durch das zukünftige Landschaftsschutzgebiet. „Insgesamt konnten 27 Arten identifiziert werden, darunter auch der eigentlich eher in Küstengebieten anzutreffende Austernfischer“, so ein Bericht vom Geschehen. Für die Zukunft seien weitere Veranstaltungen geplant, die den Oldenburgerinnen und Oldenburgern die Tier- und Pflanzenwelt „dieses einzigartigen Naturraums mitten im Stadtgebiet nahe bringen sollen“.

Zukunft eingekauft

Während eines Festgottesdienstes hat die Ev. Kindertagesstätte in der Bürgerstraße als erste Oldenburger Kita das Siegel „Wir beschaffen ökofair“ von Mitgliedern der Projektgruppe Zukunft einkaufen vom Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW erhalten. „Mit der Zertifizierung wurde die Kita für ihren aktiven Beitrag zur Schöpfungsbewahrung und zur globalen Gerechtigkeit geehrt“, so die Begründung, „dies geschieht hier ganz konkret, in dem beim Einkauf auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit der gekauften Produkte geachtet wird. Die Mitarbeiter der Einrichtung haben hierzu eine Öko-faire Beschaffungsleitlinie erarbeitet und sich zu deren Einhaltung verpflichtet“.

Die Zertifizierung mit dem Siegel sei ein Baustein aus der Arbeit zum Thema „Umweltschutz und Bewahrung der Schöpfung“. Der nachhaltigste und für die Einrichtung wichtigste Punkt liege in der pädagogischen Arbeit diesbezüglich mit den Kindern, heißt es in einer Mitteilung: Energieeinsparung, Mülltrennung, schonender Umgang mit den Ressourcen, achtsamer Umgang mit der Schöpfung … all dies finde in allen Bereichen des Alltages, sowie in Projekten, ihre Anwendung.

Sprachkita

Die Krippe „Schneckenhaus“ in der Friedlandstraße nimmt seit März 2018 am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesfamilienministeriums teil und wird dabei durch eine zusätzliche Fachkraft „Sprach-Kitas“ mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung unterstützt. Sprachkompetenzen eröffnen allen Kindern gleiche Bildungschancen von Anfang an. Weitere Schwerpunkte des Bundesprogramms sind inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien. Die Kinder der Einrichtung wachsen zu 60 Prozent zweisprachig auf, heißt es in einer Mitteilung, „dies bringt eine große sprachliche und kulturelle Vielfalt in unser Haus“. Die zusätzliche Fachkraft begleite und unterstütze die pädagogischen Fachkräfte in der Kita bei der Weiterentwicklung alltagsintegrierter sprachlicher Bildung. Sie ermutige die pädagogischen Fachkräfte, ihr Handeln mit Sprache zu begleiten: Sie nutzen Gesprächsanlässe im Kita-Alltag, beispielsweise beim An- und Ausziehen in der Garderobe, und „erweitern im feinfühligen Dialog mit dem Kind dessen Wortschatz und Sprachfähigkeiten“, so die Information. In der Krippe „Schneckenhaus“ vom Verein für Kinder gibt es drei Gruppen mit verschiedenen Betreuungszeiten. Weitere Infos, auch zu freien Plätzen, unter Telefon  40 889 801.

Spargelessen

Königliches Gemüse genießen: Eine gesellige Runde von ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) traf sich jetzt wieder einmal zu einem Spargel-Essen im Etzhorner Krug. Die Teilnehmeranzahl lag mit 42 Personen deutlich höher als bei der Premiere im Herbst vergangenen Jahres, heißt es da.

Vorstand bestätigt

Die jüngste Jahreshauptversammlung des Ohmsteder plattdütschen Vereens hat nur wenige Veränderungen mit sich gebracht. Nach dem Rückblick aufs erfolgreiche zurückliegende Jahr wurde der Vorstand wiedergewählt und somit in seiner Arbeit bestätigt. Als Kassenprüfer schied lediglich Gerold Eilers aus. Neben Jan Schellstede wird nun Dirk Meyer-Helms diesen Posten übernehmen. Gesucht würden ständig neue Mitglieder, Bühnenaufbauer und sonstige Unterstützer für den Verein, heißt es.

Bouleturnier

Das nunmehr sechste Bouleturnier vom Bürgerverein Etzhorn war mit 32 Teilnehmern „ein sehr schöner Erfolg“, so eine Mitteilung. Die Helfer des Vereins hatten auf dem Boule- und Dorfplatz an der Butjadinger Straße sieben Plätze hergerichtet. Teilnehmer aus Wahnbek/Rastede und Ofenerdiek vervollständigten ein interessantes Starterfeld. In drei Spielrunden wurde in gut drei Stunden um Pluspunkte geboult. Hanna Wilde, frühere Vorsitzende des Vereins, erreichte den ersten Platz vor Peter Schreiner. Nach einem „Stichwurf“ wurde Udo Paulsen dritter Sieger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.